Recht

Anklageerhebung gegen vermeintlichen Lulzsec-Hacker

Der Anfang der Woche in Großbritannien festgenommene Hacker wird heute angeklagt. Man wirft ihm Vergehen gegen den Criminal Law Act sowie den Computer Misuse Act vor. Er soll ein Botnetz betrieben haben und DDoS-Attacken auf britische Seiten geleitet haben.

LulzSec Logo

© lulzsec

LulzSec Logo

Nach der Verhaftung des 19-jährigen jungen Mannes, bei der das FBI sowie Scotland-Yard involviert waren, ging man zunächst davon aus, dass man den Kopf der Hackergruppe LulzSec festgesetzt habe. Mittlerweile kristalliert sich allerdings heraus, dass er bestenfalls locker mit dieser Gruppierung assoziiert war. Auf jeden Fall stellte er LulzSec Infrastruktur in Form eines Botnetzes für DDoS-Attacken und IRC-Server für deren Kommunikation zur Verfügung.

Wie die BBC berichtet, muss er sich heute vor Gericht für DDoS-Attacken auf die Webseiten der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) im November 2010 und der British Phonographic Industry (BPI) im Oktober 2010 sowie den Angriff gegen die Webseite der Serious Organised Crime Agency (SOCA) am Montag dieser Woche verantworten.

Der Zugriff war den Behörden gelungen, nachdem eine verfeindete Hackergruppe persönliche Daten des Verhafteten an das FBI übergeben hatten. LulzSec beantwortete das mit der Offenlegung zweier Identitäten der anderen Gruppe. Lachender Dritter sind dabei einmal nicht die lachenden Hacker von Lulzsec, sondern das FBI. Nachdem man nun erstmals Einblick in die Strukturen der Gruppe hat, ist man in Sicherheitskreisen zuversichtlich, die Gruppe bald ausheben zu können.

Mehr zum Thema

Bigquery für alle
Google

Konnten bislang nur einige ausgewählte Unternehmen den Google-Dienst Bigquery nutzen, so steht er nun allen Unternehmen und Entwicklern zur…
Framework fit für Azure
Symfony

Microsoft und die hinter Symfony stehende Firma Sensio Labs haben das beliebte PHP-Framework gemeinsam mit dem PHP-Dienstleister Mayflower für…
Hetzner

Hetzner hat mit dem EX 10 einen neuen Rootserver ins Programm aufgenommen, der mit einem Intel Core i7-3930K bestückt ist.
Strato bietet Appwizard an
Neue Anwendungen

Strato hat seine Powerweb-Pakete erweitert, so dass sich nun auch Prestashop und Sugar CRM über den Appwizard mit wenigen Klicks einrichten lassen.
Zahl des Tages: 312
Online-Handel

Der neue Paragraph 312g des Bürgerlichen Gesetzbuches soll verhindern, dass Kunden beim Surfen im Internet in Abo-Fallen tappen.