Interview

Andreas Gall über Red Bull und Servus TV

Andreas Gall, Chief Technology Officer bei Red Bull Media House, spricht im Interview über den HD-Sender ServusTV und die Kooperation mit Receiver-Hersteller Kathrein.

smart-portal, red bull, internet

© Josef Bleier, Stefan Rudnik, Hersteller

smart-portal, red bull, internet

video: Welchen Zweck verfolgt das Red Bull Media House? Wird es bald Red-Bull-Thriller aus Hollywood geben?

Andreas Gall: Das Red Bull Media House hat die Aufgabe, die vielfältigen sportlichen und kulturellen Ereignisse u.a. aus der Welt von Red Bull in Wort, Bild und Ton festzuhalten und den Menschen zugänglich zu machen. Wir verstehen uns als internationaler multimedialer Dienstleister, der alle sich bietenden Plattformen nutzt - von Print über Fernsehen bis hin zu digitalen Medien. Fiction a la Hollywood ist bis dato noch nicht in unserem Fokus - wir verfügen aber über eine Vielzahl "realer" Geschichten, die wir erzählen möchten. 

video: Stellt Hollywood denn den passenden Standort für eine Zweigstelle dar? 

Andreas Gall: Die Los Angeles Area ist einfach der logische Standort für ein Kreativ-Unternehmen im Medienbereich in den Vereinigten Staaten. Außerdem ergaben sich hervorragende Synergien mit der Nordamerika-Tochter von Red Bull.

video: Eine hauseigene Produktionsfirma scheint ein riskantes Unterfangen zu sein. Warum ein eigenes Media House statt eines externen Dienstleisters?

Andreas Gall: Red Bull hat eine Philosophie, die wesentlichen Prozesse vollumfänglich steuern zu wollen. Selbstverständlich arbeiten wir im alltäglichen Produktionsbetrieb mit zahlreichen Dienstleistern zusammen.

Red Bull und Kathrein stellen Sat-Receiver vor

Aber die wesentlichen strategischen und technologischen Aspekte müssen wir selbst bestimmen können und dafür auch das erforderliche Know-how vorhalten. Mit dem Red Bull Media House haben wir die Möglichkeit, alle Aspekte einer Produktion zu steuern. Sich ausschließlich auf externe Firmen zu verlassen wäre ein erheblich höheres Risiko.

video: Mit ServusTV sind Sie im Fernsehen vertreten. Wie will sich der Sender von den anderen abheben?

ServusTV setzt einen Kontrapunkt zu Trash-Formaten.

Andreas Gall: ServusTV ist mit dem Anspruch angetreten, in einer Fernsehwelt, die zunehmend von "Trash-Formaten" dominiert wird, einen bewussten Kontrapunkt zu setzen. Qualität ist für uns die oberste Maxime, und wir sind davon überzeugt, dass es auch ein Publikum für Fernsehen jenseits der platten Unterhaltung gibt.

Test: Kathrein UFS 924

Wir wollen informieren und natürlich auch unterhalten - aber auf eine Art und Weise, die die Intelligenz unseres Publikums nicht beleidigt. Das mag altmodisch klingen, aber wir glauben, dass sich Qualität langfristig durchsetzen wird.

video: HbbTV überträgt Red Bull via ServusTV. Die Kooperation mit Kathrein ist ein weiterer Schritt in die neue Media-Technikwelt. Wie wird das multimediale Gesamterlebnis von Red Bull aussehen?

Andreas Gall: Darauf ist keine pauschale Antwort möglich. Kern aller Red-Bull-Media-House-Überlegungen ist die User Experience. Wenn wir gute Plattformen und Technologien vorfinden, dann nutzen wir diese. Oft genug sind wir aber mit den Dingen nicht zufrieden, die der Markt anbietet.

Und manchmal öffnet sich das Fenster für eine kreative und sinnvolle Zusammenarbeit, wie etwa mit Kathrein. Kathrein vereint für uns zwei Tugenden: solide Qualität und Mut zur Innovation. Im Bereich Set-Top-Boxen haben wir damit ein Zeichen gesetzt - mit einer Innovation, die sich jedem Nutzer sofort erschließt.

red bull,

© Josef Bleier, Stefan Rudnik, Hersteller

Andreas Gall, Chief Technology Officer, Red Bull Media House

Mehr zum Thema

CES 2013
Monatsrückblick

Die Elektronikmesse CES setzte die Trends für das Jahr. Im heimischen Testlabor traf derweil ein 84-Zoll-TV von LG ein. Alle Neuheiten und Tests rund…
Red Bull Flughangar
Kooperation

Receiver-Hersteller Kathrein und Energy-Drink-Hersteller Red Bull haben sich zusammengetan. Auf dem Salzburger Flughafen stellten sie den Sat-Receiver…
Tagesthemen Logo
Fernsehen

Tom Buhrow folgte auf Ulrich Wickert, blieb aber deutlich kürzer bei den "Tagesthemen" der ARD. Er wird durch den ARD-Korrespondenten Thomas Roth…
image.jpg
VoD-Streaming

Die letzte Staffel 5.2 der US-Serie "Breaking Bad" startet jetzt bei Watchever. Die Folgen kommen jeweils drei Tage nach der US-Erstausstrahlung in…
Fußball-WM 2014 im Freien erleben
Live-Stream & Beamer

Mit Livestreaming-Diensten für Tablet oder Smartphone und dem richtigen Beamer sowie Lautsprechern erleben Sie die Fußball-WM 2014 auch draußen im…