Leaks zum Intel-Konkurrent

AMD RyZen: Neue Preise, Benchmark-Tests und mehr

In den vergangenen Tagen gab es viele Gerüchte zu RyZen – AMDs neuen Desktop-Prozessoren. Wir fassen Infos zu Preisen, Benchmark-Tests und mehr zusammen.

AMD stellt mit RyZen seine neuen CPUs vor.

© AMD

RyZen wird mit Spannung erwartet. AMD gibt sich bedeckt, die Gerüchteküche kocht.

AMD hält sich zu RyZen weiterhin bedeckt. Sicher ist, dass Anfang März die neuen Prozessoren mit Zen-Architektur starten sollen. Zu Preisen und Release-Date hat der Hersteller noch nichts verraten, in Sachen Benchmarks und Leistung blieb AMD recht vage. Die Gerüchteküche brodelt unterdessen und so kommen Tag für Tag neue Infos aus den Tiefen der Branche, des Marktes und mehr. Wir fassen die aktuellen Infos zusammen.

AMD RyZen soll am 2. März in den Verkauf starten, ein Donnerstag scheint plausibel für einen Launch. Das zuvor kolportierte Datum des 28. Februars könnte das Ende einer Verschwiegenheitserklärung für Handel und Presse sein. Zu Beginn werden wahrscheinlich nicht alle von insgesamt bis zu 17 RyZen-Prozessoren​ zur Verfügung stehen. Am Anfang sollen nur die Achtkernmodelle erscheinen – hier gab es einige Gerüchte, wonach AMD erst die größeren RyZen-Modelle für den Serverbereich und Markt der Power-User bedienen würde.

RyZen: Potenzieller Preiskracher

Spannend sind die angeblichen Preisangaben, die aus verschiedenen Ecken der Welt kommen. Nachdem RyZen-Preise​ aus den USA und Spanien durchsickerten, folgten Angaben aus China, Thailand​ und Belgien​. An einigen Stellen setzten die Verantwortlichen jedoch bereits den Rotstift an und stellten entsprechende Webseiten wieder offline. Passend zu bisherigen Leaks lagen die Preise für die drei großen Achtkerner R7 1800X, 1700x und 1700 bei (netto) 499, 389 und 319 US-Dollar.

Eine Boxed-Variante mit Kühler schlägt laut der belgischen Quelle jeweils mit 20 Euro Mehrkosten zu Buche. Im chinesischen Shop Baidu​ landeten auch Preisangaben zu kleineren RyZen-Varianten ab umgerechnet 137 Euro. Die Webseite ist jedoch ebenso verschwunden.

RyZen: Stark in Benchmarks

Spannender als die Preise dürften für viele potenzielle Käufer geleakte Benchmark-Ergebnisse sein. So soll der 1800X​ im Benchmark-Programm Passmark seinen rund doppelt so teuren Konkurrenten Intel Core i7-6900K in vier von sechs Tests hinter sich gelassen haben. Lediglich in Physik- und Primzahlen-Berechnungen war AMDs Flaggschiff angeblich langsamer.

Der Mittelklasse-Chip R5 1600X​ (angeblich etwa 270 Euro) positioniert sich unterdessen in Cinebench und 3D Mark (Physik-Test) zwischen den deutlich teureren und stromhungrigeren Intel-Chips i7 6850K und 6800K. Wie immer bleibt der Wahrheitsgehalt dieser Gerüchte abzuwarten. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Mehr zum Thema

ARM Prozessoren
Leak

Die Gerüchteküche bietet Neuigkeiten zu AMD RyZen. Der Release soll am 2. März sein. Insgesamt plane der Intel-Konkurrent 17 verschiedene Modelle.
AMD stellt mit RyZen seine neuen CPUs vor.
Intel-Konkurrent

Rund drei Wochen vor dem möglichen Release von „AMD RyZen“-Prozessoren kursieren erste Euro-Preise. Die sind eine echte Kampfansage an Intel.
Gaming-PCs mit RyZen-CPU
Komplett-Gaming-PCs

Ein Online-Shop aus Deutschland hat Gaming-Rechner mit RyZen-CPUs im Angebot. Den Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich Euro-Preise für AMD RyZen…
RyZen: AMDs neuer Prozessor bietet Top-Leistung zum günstigen Preis.
Endlich offiziell

AMD hat drei Achtkerner der RyZen-R7-Serie offiziell vorgestellt. Der Release-Termin ist bekannt – ebenso wie Euro-Preise und neue Daten aus…
AMD RyZen 7 1800X
Desktop-Prozessoren

Zum Launch der RyZen-7-Prozessoren nennt AMD Details zum Release und Preis der R5-CPUs 1600X und 1500X sowie zu den kommenden R3-Chips und APUs.