R5 2600(X) und R7 2700(X)

Ryzen 2: Release-Date und Preise für vier neue AMD-CPUs stehen fest

Für vier neue Ryzen-CPUs hat AMD das Release-Date und die Preise verraten. Die neuen CPUs Ryzen 5 2600(X) und 7 2700(X) starten ab 195 Euro.

Ryzen 5/7 2600X/2700X: Release und Preis

© AMD

Die zweite Generation von Ryzen 5 und R7 kommt mit jeweils zwei neuen Modellen mit sechs bzw. acht Kernen.

Die vor fast einem Jahr erschienenen Ryzen-Prozessoren von AMD für Desktops erhalten Nachfolger. Mit Ryzen 5 2600(X) und Ryzen 7 2700(X) kommen ab dem 19. April insgesamt vier neue Prozessoren, die sich an Gamer und Power-Nutzer richten. Das Release-Datum hat der Hersteller AMD am Wochenende bekannt gegeben. Seitdem laufen auch die Vorbestellungen, die Fragen nach den hiesigen Preisen beantworten. Sie beginnen bei 195 Euro für den kleinsten der vier Modelle und betragen 319 Euro für die Topvariante. Der Verkauf läuft nicht über AMD, sondern über Drittanbieter.

Die neuen Ryzen-Prozessoren basieren auf der weiterentwickelten „Zen+“-Architektur und setzen weiterhin auf den AM4-Sockel. Es handelt sich bei den Chips mit der Modellnummer 2600 um Sechskerner, die jeweils insgesamt zwölf Threads verarbeiten können. Der Ryzen 5 2600 taktet mit 3,4 bis 3,9 GHz, verbraucht 65 Watt (TDP) und kostet 195 Euro. Der R5 2600X bietet beim Takt 3,6 bis 4,2 GHz und einen Verbrauch von 95 Watt (TDP) bei einem Preis von 225 Euro.

Wer mehr Leistung benötigt, wird bei der neuen Generation von Ryzen-7-Chips fündig. Diese bieten acht Kerne mit 16 Threads. Sie besitzen insgesamt 20 gegenüber 19 MB Smart Prefetch Cache wie beim R5. Der R7 2700 läuft mit 3,2 bis 4,1 GHz und verbraucht ebenso wie der R5 2600 sparsame 65 Watt. Der höher getaktete Ryzen 7 2700X läuft mit 3,7 bis 4,3 GHz, gönnt sich 105 Watt und kostet 319 Euro. Vorbestellen können Sie die neuen Ryzen-Chips unter anderem bei Caseking.

Wie zuvor unterscheiden sich Modelle mit und ohne einem X nur durch den Takt. Modelle ohne das X können Sie mit einem kompatiblen Mainboard auf das Niveau des X-Modells takten. Ein neues Mainboard benötigen Sie nicht unbedingt. Die neuen Ryzen-Chips sind nach einem Update kompatibel mit den Chipsätzen A320, B350 und X370.

Lesetipp: Ryzen-Mainboard kaufen – welcher Chipsatz ist der richtige?

AMD bringt dennoch bald den Chipsatz X470 heraus. Dieser richtet sich vorrangig an anspruchsvollere Nutzer, die weitere Übertaktungsmöglichkeiten nutzen wollen. Entsprechende Boards beginnen ab 150 Euro.

Mehr zum Thema

Xiaomi Mi Notebook Pro
Alternative zu MacBook Pro und Surface Book

Bei Gearbest können Sie das Xiaomi Mi Notebook Pro im Angebot für 734,13 Euro kaufen. Das Ultrabook punktet mit aktueller Hardware und schlankem…
Intel Kaby Lake G AMD Vega Grafik
CES 2018

Zur CES 2018 wird Intel wohl neue Prozessoren mit AMD Vega-Grafik vorstellen. Auf der Webseite ist der Core i7-8809G nun bereits gelistet.
Intel G Prozessor mit AMD Grafik
8th-Gen-Prozessoren auf der CES 2018

Intel hat seine neuen Core-i5/i7-CPUs der G-Serie offiziell vorgestellt. Die Prozessoren der 8. Generation integrieren erstmals Grafikcips von AMD.
CPUs mit RyZen-Architektur AMD
Masterkey, Ryzenfall, Fallout und Chimera

AMD hat die Ryzen-Sicherheitslücken Masterkey, Ryzenfall, Fallout und Chimera bestätigt. Anders als bei Spectre und Meltdown Updates gibt es aber…
Radeon RX 580
Polaris-Refresh, die Zweite

AMD kündigt den nächsten Polaris-Refresh an. Die RX-500X-Serie ist eine Überarbeitung der Radeon RX-500-Serie. Für Käufer gibt es jedoch…