Benchmark-Leaks

RyZen R7 1700X schlägt Intel Core i7-6800K deutlich

Der AMD RyZen R7 1700X und der Intel Core i7-6800K kosten beide rund 440 Euro. In aktuellen Benchmark-Leaks hat AMD die Nase deutlich vorne.

ARM Prozessoren

© Edelweiss - Fotolia.com

Auf dem Markt der Prozessoren wird es dank AMD RyZen spannend wie lange nicht mehr.

Die Zeichen verdichten sich, dass AMD mit dem anstehenden RyZen-Release ein heißes Eisen im Feuer hat. Aus einem chinesischen Forum kommen Benchmark-Leaks, die einen RyZen R7 1700X und einen Intel Core i7-6800K in vielen verschiedenen Disziplinen gegenüberstellen. AMD hat jene Intel-CPU als direkten Gegner für den R7 1700X ausgerufen. Intels Core i7 6800K hat zwar nur sechs Kerne anstatt acht, der Preis ist mit je rund 440 Euro aber auf gleichem Niveau.

Stimmen die geleakten Benchmakrs aus dem chinesischen PCEVA-Forum​ – die Website videocardz.com​​ fand und übersetzte sie -, schlägt AMDs R7 1700X den Intel Core i7-6800K in 29 von 36 Benchmarks – und das teilweise deutlich. Hinzu kommen durchweg niedrigere Stromverbrauchswerte zugunsten von AMD (bis zu 50 Prozent). Die angegebenen Systeme sind vergleichbar. Beide CPUs takten mit 3,4 GHz im Basistakt auf einem Asus-Board, greifen auf 16 GB RAM DDR4 RAM zurück, nutzten eine Radeon RX 480 auf Standardtakt und Windows 10 in der 64 Bit Variante. Lediglich beim RAM hatte das Intel-System einen Takt von 2400 gegenüber 2133 MHz. Das Intel-System hatte also eigentlich einen kleinen Vorteil.

Zum Einsatz kamen Benchmarks wie der 3DMark, hier setzte sich AMD rund 5 bis 6 Prozent ab. Bei Mehrkern-Disziplinen wie in Blender oder Cinebench liegt der Vorsprung sogar bei bis zu 33 Prozent. In Spielen wie Battlefield 1, Doom (Vulkan-API) oder Counter-Strike: Global Offensive lag AMD im einstelligen Prozentbereich vorne. Lediglich bei Call of Duty konnte sich Intel marginal behaupten.

Lesetipp: AMD RyZen – Details zu Release und Preisen

Bemerkenswert ist die angebliche DirectX-12-Performance des AMD-Systems. Liegt der Vorsprung bei den Titeln Tomb Raider oder The Division noch bei nur etwa zwei Prozent, steigt die Mehrleistung in Civilization 6 gegenüber dem Intel-Rechner auf bis zu 20 Prozent an. Die genauen Werte und Benchmarks können Sie videocardz.com​ entnehmen. Wenn in den nächsten Tagen AMDs neue RyZen-Prozessoren verfügbar sind, wird sich zeigen, ob die Leaks nur heiße Luft sind oder tatsächlich AMDs Comeback im CPU-Geschäft verheißen.

Mehr zum Thema

ARM Prozessoren
Welchen Prozessor kaufen?

Brauche ich einen Quadcore-Prozessor für Excel? Muss es bei Spiele-PCs immer High-End sein? Mit unserer CPU-Kaufberatung 2016 klären sich die Fragen…
RyZen: AMDs neuer Prozessor bietet Top-Leistung zum günstigen Preis.
Endlich offiziell

AMD hat drei Achtkerner der RyZen-R7-Serie offiziell vorgestellt. Der Release-Termin ist bekannt – ebenso wie Euro-Preise und neue Daten aus…
AMD RyZen 7 1800X
Beeindruckendes Comeback

Der RyZen 7 1800X schlägt sich in Tests sehr gut. Unsere Übersicht fasst Benchmarks und Fazits verschiedener Tester zusammen.
AMD RyZen 7 1800X
Desktop-Prozessoren

Zum Launch der RyZen-7-Prozessoren nennt AMD Details zum Release und Preis der R5-CPUs 1600X und 1500X sowie zu den kommenden R3-Chips und APUs.
Ryzen 5: Release-Date
R5 1600X, 1600, 1500X und 1400

Es gibt ein konkretes Release-Date und Preise für vier AMD Ryzen 5 Prozessoren. Dazu kommen technische Daten zu den CPUs R5 1600X, 1600, 1500X und…