Bald teurer

Amazon Prime: Kosten steigen ab Februar 2017

Amazon erhöht die Kosten für Prime. Der Preis steigt von 49 auf 69 Euro im Jahr. Wir erklären weitere Änderungen und was das für Bestandskunden bedeutet.

Amazon Prime Instant Video

© Amazon

Der Preis für ein Jahresabo Amazon-Prime erhöht sich ab Anfang Februar auf 69 Euro.

Amazon erhöht die Preise für das beliebte Prime-Abo  und verlangt ab 1. Februar 2017 anstelle von 49 Euro jährlich 69 Euro im Jahr. Auch für das vergünstigte Studenten-Abo steigt der Jahresbeitrag dann von 24 Euro auf 34 Euro. Amazon teilte dies kürzlich über das Kunden-Center​ mit. Eine weitere Neuerung, die Amazon ab dem 1. Februar 2017 einführt, ist das Monatsabo. Mit diesem nutzt man dann alle Prime-Vorteile für 8,99 Euro. Das Abo ist monatlich kündbar. Ein Abo in dieser Form ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie die Prime-Vorteile tatsächlich nur für einen bestimmten Zeitraum nutzen wollen. Vorteile von Amazon-Prime sind zum Beispiel das Sparen von Versandkosten bei einer Vielzahl von Produkten und die Zugänge zu den Entertainment-Plattformen  ​Prime-Video​ und Prime-Music​.​

Was gibt es zu beachten?

Die Preise zum Stichtag 1. Februar gelten jeweils für Neukunden.​ Wer schon Amazon Prime​ Kunde ist, kann das Abo noch weiter für 49 Euro im Jahr nutzen. Voraussetzung ist, dass die nächste Gebühr vor dem 1. Juli 2017 fällig ist. Wenn der entsprechende Nutzer das Abonnement  dann innerhalb der folgenden 12 Monate nicht kündigt, zahlt er ab dem 13. Monat 69 Euro jährlich für den Prime-Dienst.

Die Probe-Mitgliedschaft, mit der sich die Vorteile des Abos 30 Tage kostenlos testen lässt, besteht weiterhin.​ Neukunden, die ein Prime-Abo vor dem 1. Februar 2017 abschließen, können zuerst den Gratismonat nutzen und zahlen danach im ersten Jahr 49 Euro. Ab dem 13. Monat werden 69 Euro fällig.

Auf dieser Seite​​ von Amazon können Sie sich, nach Eingabe Ihrer Anmeldedaten, über den aktuellen Status und die Kosten Ihrer Mitgliedschaft informieren. 

Mehr lesen

Wohnzimmer
Video-on-Demand-Abos

Netflix vs. Amazon, Maxdome und Co: In unserem großen Vergleichstest ermitteln wir die beste Video-Streaming-Flatrate. Wer hat das beste VOD-Angebot…

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: PC Magazin
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

Mehr zum Thema

Fußball springt aus dem TV
Deal mit der DFL

Bahn frei für Bundesliga-Streams auf Amazon: Der Shopping-Riese hat sich die Rechte für Video-on-Demand-Angebote der DFL gesichert.
Amazon Prime Instant Video
Als Netflix-Alternative

Amazon stellt sein Streaming-Angebot in den USA neu auf und bietet seine Video-Flatrate künftig auch ohne Prime-Abo monatsweise an.
Fire TV: Apps
Angebot

Amazon lockt aktuell wieder mit einem Tages-Deal: Das neue Fire TV mit 4K Ultra HD gibt es für Prime-Abonnenten 35 Euro günstiger.
Game of Thrones: Staffel 6 auf Amazon
Neue Episoden als Stream und Download

Neue Folgen von Game of Thrones Staffel 6 gibt es nun immer ab Dienstag als Stream oder Download auf Amazon, iTunes, Google Play und Co.
Amazon Freitag Filmeabend
Aktion

Filmeabend bei Amazon Video: Nur am Freitag können Sie bei der Aktion 12 Filme für 0,99 Euro leihen - mit dabei Zoomania, The Revenant und mehr.