Kindle Unlimited

Amazon plant Ebook-Flatrate in den USA

Mit Kindle Unlimited sollen Nutzern für 10 US-Dollar im Monat mehr als 600.000 Bücher und über 7.000 Hörbücher zur Verfügung stehen.

Amazon plant mit Kindle Unlimited eine Ebook-Flatrate - vorerst nur in den USA.

© Screenshot: WEKA; http://youtu.be/RnVNbYdo2FU

Amazon plant mit Kindle Unlimited eine Ebook-Flatrate - vorerst nur in den USA.

Amazon testet in den USA ein Ebook- und Hörbuch-Abo namens Kindle Unlimited. Den Nutzern dieses Abos soll für 10 US-Dollar (umgerechnet etwa 7,50 Euro) im Monat uneingeschränkter Zugang zu mehr als 600.000 Werken und über 7.000 Hörbüchern ermöglicht werden.

Bisher erlaubt die Kindle-Leihbibliothek, die im Angebot von Amazon Prime enthalten ist, lediglich einen E-Book-Download pro Monat - das kostet in den USA hundert Dollar im Jahr. Darin ist allerdings auch ein Videostreaming-Paket enthalten. Dieses Video fasst die wesentlichen Fakten über Amazons Kindle Unlimited zusammen:

Mit dem Kindle Unlimited-Service konkurriert Amazon mit den bereits bestehenden Dokumentportalen Scribd und Oyster. Zudem wird Amazon vorgeworfen, die Auslieferung von gedruckten Büchern der Verlagsgruppe Bonnier (Ullstein, Piper, Carlsen) seit Anfang Mai bewusst zu verzögern, um höhere Rabatte beim Einkauf von Ebooks zu erzwingen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat deshalb gegen Amazon Beschwerde beim Bundeskartellamt eingereicht.

Bisher scheinen sich die großen Buchverlage der Bestseller noch nicht an Kindle Unlimited zu beteiligen. Die amerikanischen Verlage Simon & Schuster, der unter anderem für die Stephen-King-Bücher verantwortlich ist, sowie Harper Collins veröffentlichen ihre Titel nur bei Scribd und Oyster als Ebooks. Grund dafür könnte der Streit zwischen den Großverlagen und Amazon sein, wie die Gewinne des Buchmarkts zwischen ihnen aufgeteilt werden sollen.

Bisher sind Amazons Kindle Unlimited-Pläne nur für die USA bekannt geworden. Der deutsche Buchmarkt ist zwar stärker reguliert als der amerikanische, aber auch hierzulande wäre eine Flatrate als monatlicher, vierteljährlicher oder jährlicher Mietpreis für eine definierte Zahl heruntergeladener Ebooks vorstellbar. Dafür müssten die Verlage allerdings den Betrieb eines solchen Modells mit ihren Büchern gestatten.

Gigaom exclusive: Amazon's Kindle Unlimited

Quelle: Gigaom
0:52 min

Mehr zum Thema

Im Amazon App-Shop gibt es am 31. Juli und 1. August 30 kostenpflichtige Apps kostenlos als Download.
App-Shop für Android & Kindle Fire

Im Amazon App-Shop gibt es am 31. Juli und 1. August 30 kostenpflichtige Apps für Kindle Fire und Android kostenlos als Download.
Überraschend: Nicht Google kauft die Social-Video-Plattform, sondern Amazon.
Doch keine Google-Übernahme

Überraschung bei der Twitch-Übernahme: Nicht Google kauft die Social-Video-Plattform, sondern Amazon. Überlegungen, dass Gaming-Streams ein…
amazon, kindle unlimited, ebooks
Kindle Unlimited

Kindle Unlimited ist nun auch in Deutschland verfügbar und soll auch ohne Kindle E-Book-Reader auf Endgeräten wie Smartphones oder Tablets…
Gratis-Angebot im Amazon App-Shop
Gratis-Apps zu Halloween

Halloween steht bevor - und Amazon lockt aus diesem Anlass mit einem Gratis-Angebot von Android-Apps im Wert von über 100 Euro.
amazon, apps, gratis, blitzer.de plus, i fuehrerschein fahrschule 2014
Blitzer, Fahrschule & Co.

Auf Amazon gibt es Gratis-Apps im Wert von über 75 Euro. Diesmal attraktiv: Blitzer.de Plus, i-Führerschein Fahrschule 2014 und mehr.