Amazon

Ist Jeff Bezos Drohnen-Idee geklaut?

Buchauslieferung per Drohnenflug - das ist die nächste Vision von Amazon-Chef Jeff Bezos. Gestern präsentierte er die noch recht wolkige Idee in einer US-Nachrichtenshow. Manchem dürfte diese Idee bekannt vorkommen.

image.jpg

© bizzwire

An diesem Morgen ist die amerikanische Technikszene in fiebriger Aufregung. Denn in der Nachrichtenshow "60 Minutes" präsentierte Amazon-Chef Jeff Bezos seine neueste Idee und es ist eine aus den feuchten Träumen von Geeks: Buchauslieferung mit Hilfe von Drohnen.

Innerhalb von weniger als einer halben Stunde sollen Lieferungen mit dem Programm "Amazon Prime Air" beim Kunden sein. Das sei möglich, weil 86 Prozent aller Amazon-Bestellungen weniger als 2,7 Kilo wögen und somit von Drohnen transportierbar seien. Auch ein Video gibt es schon:

Wir berichteten bereits über das australische Projekt Flirtey. Das Konzept ist genau das gleiche, nur geht es hier um Lieferungen des australischen Schulbuchversands Zookal, dessen Geschäftsführung auch hinter Flirtey steckt.

Mitte Oktober präsentierten die beiden Unternehmen ihre Drohnen vor der malerischen Kulisse der Bucht von Sydney. Auch hier ein Video:

Bereits im Laufe des kommenden Jahres sollen die ersten Lieferungen durch die Luft erfolgen. Kunden sollen über eine Smartphone-App den Flug ihrer Bestellung verfolgen können. Flirtey verspricht gar, Lieferungen innerhalb Sydneys in wenigen Minuten abwickeln zu können.

Dabei sind die regulatorischen Hürden in Australien geringer als in den US. Zookal-Chef Ahmed Haider sagte bei der Präsentation: "Als eines der wenigen Ländern auf der Welt, das kommerzielle Drohnenaktivitäten erlaubt, ist Australien in der einzigartpigen Position, eine neue Drohnenindustrie zu erschaffen und auch die regulatorischen Bedingungen mitzugestalten." Zahlreiche US-Techblogs berichteten darüber, darunter The Verge. Und wenige Wochen später präsentiert nun Amazon die gleiche Idee. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Nur: Die rechtlichen Fragen sind in Nordamerika wesentlich komplexer. Hier sind kommerzielle Drohnen-Systeme eben noch nicht erlaub. Und so klingt Bezos Ankündigung auch erheblich wolkiger als die von Haider: "It will work, and it will happen, and it's going to be a lot of fun."

Amazon Prime Air

Quelle: amazon
1:20 min

Mehr zum Thema

Apple Pay Screenshots
Apple Pay

Heute startet Apple Pay in den USA. Sollte das mobile Bezahlsystem nach Deutschland kommen, wären die ersten Finanzpartner bereits sicher.
Amazon mit Rekordverlust
Amazon Quartalsbilanz

Amazon muss den höchsten Verlust seiner Firmengeschichte vermelden. Die Rekordsumme von 437 Millionen US-Dollar im dritten Quartal beunruhigt Anleger…
Samsung-Anzeige
Samsung-Angebot

Samsung startet eine Gratis-Aktion für einige Multifunktionsdrucker: Wer bis Ende Januar 2015 einen MFP kauft, erhält ein Galaxy-Tablet kostenlos.
Mehrere IT-Unternehmen fordern eine Reform des
NSA-Spionage

Mehrere IT-Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und fordern vom US-Senat eine Reform des "USA Freedom Act". Die Abstimmung solle noch in diesem…
Screenshot: Carcassonne
Gratis-App

Nur heute bietet Amazon den Spiele-Klassiker Carcassonne als kostenlose App für Android zum Download an.