Alle elf Kinostarts der Woche

Alle Kinostarts: "Saw VI", "Zweiohrküken", "Planet 51" und mehr

Es darf wieder gelacht werden in deutschen Kinos: über die Hälfte der elf Neuerscheinungen wollen vor allem die Lachmuskeln der Zuseher massieren. Der Anlass zum Lachen kann aber durchaus unterschiedlich gewählt werden, etwa bei dem Zusammentreffen zweier orbitalen Kulturen in dem Animationsstreifen "Planet 51" oder bei der scheinbar hoffnungslosen Arbeitssuche in "(Traum)Job gesucht".

Kinostarts der Woche:

© Archiv

Kinostarts der Woche: "Zweiohrküken", "Planet 51", "Saw VI" und mehr

Aber auch andere Körperteile werden von manchen Filmen sehr beansprucht: so dürfte sowohl der sechste Teil des Horror-Schockers "Saw" wie auch der Dokumentarfilm "Wenn Ärzte töten" über Menschenversuche im KZ gleichermaßen Gänsehaut und Übelkeit hervorrufen. Mit der Doku "Das Geheimnis der Flamingos" sollen sich hingegen die Sinne mit traumhaften Bildern förmlich verzaubern lassen. Hier ist die komplette Übersicht aller Filmstarts in dieser Woche.

Woody Allens "Whatever Works - Liebe sich wer kann"

Woody Allens 40. Regiearbeit hat ihn - nach mehreren Ausflügen nach Europa - wieder zurück in sein geliebtes New York geführt. Gleichwohl lässt er seinen Hauptdarsteller Larry David in einem Monolog am Anfang des Filmes gnadenlos mit Amerika abrechnen. David spielt den exzentrischen, pessimistischen, als Physikprofessor gescheiterten Boris Yellnikoff, dem das Auftauchen der Ausreißerin Melody (Evan Rachel Wood, "The Wrestler") noch den Rest zu geben droht. Ohne viel Aufhebens quartiert sie sich bei ihm ein und ist hingerissen von ihm. In ihren Augen ist der um vieles ältere Mann ein Genie und verkörpert all das, was sie nie sein wird. Boris dagegen lernt in ihr einen Menschen kennen, dessen Fröhlichkeit und Naivität ihn faszinieren. Aus dem Wüterich, der sich in seiner Enttäuschung von der Welt abgeschottet hat, wird ein offener und neugieriger Mensch. Das ungleiche Paar heiratet. Aber es wäre kein Woody Allen Film, wenn er in ein süßliches Happy End mündete. Wie immer ist der Film voller Anspielungen auf frühere Allen-Filme. ("Whatever Works - Liebe sich wer kann", USA 2009, 92 Min., FSK o. A., von Woody Allen, mit Larry David, Evan Rachel Wood, Patricia Clarkson) Hier finden Sie die [int:article,117088/]

Til Schweigers "Zweiohrküken" - "Keinohrhasen", zweiter Teil

Ludo (Til Schweiger) und Anna (Nora Tschirner, "Vorstadtkrokodile") kehren zwei Jahre nach "Keinohrhasen" auf die Leinwand zurück: Der Alltag ist eingekehrt in ihre Beziehung. Anna kämpft mit Eifersucht, ihn wiederum nervt Annas Kontrollwahn. Er fühlt sich eingeengt, will mehr Freiheit für sich. Da taucht Annas Ex-Freund Ralf (Ken Duken, "Inglorious Basterds") auf, und Ludo wird seinerseits von Eifersucht heimgesucht. Mit der Fortsetzung der Liebesgeschichte des ungleichen Paares Ludo und Anna, will Til Schweiger an den sensationellen Erfolg des Vorgängers anknüpfen, und ist in diesem Streifen erneut Darsteller, Co-Autor, Produzent und Regisseur in Personalunion. ("Zweiohrküken", Deutschland 2009, ca. 100 Min., FSK o. A., von Til Schweiger, mit Til Schweiger, Nora Tschirner, Matthias Schweighöfer) Hier finden Sie die [int:article,117085/]

"Tulpan"

Für "Tulpan" konnte Sergej Dvortsevoy den Preis als bester Regisseur auf dem Filmfestival Cottbus gewinnen. Er schildert die Heimkehr des Matrosen Asa in die kasachische Steppe, einer einsamen Gegend, in der seine Familie mit Schafzucht ihr karges Dasein fristet. Den Heimkehrer mit durchzufüttern, ist der Nomadenfamilie nicht möglich, also muss er heiraten. Nur ein einziges Mädchen ist in der Steppe als Kandidatin verfügbar: Tulpan. Wie üblich werden die Heiratsmodalitäten ausgehandelt, zehn Schafe und ein kitschiger Leuchter geboten. In leuchtenden Farben preisen die Heiratsvermittler Asa ob seines Mutes und seiner Mannhaftigkeit an, aber Tulpan beißt nicht an. Vor allem seine abstehenden Ohren stören sie. Asa ist frustriert, sein Lebenstraum einer eigenen Jurte mit Strom scheint unerfüllbar. Aber er gibt nicht auf. Er will allen zeigen, dass er ein guter Schäfer und trotz abstehender Ohren ein respektabler Heiratskandidat ist. Dem Regisseur ist eine liebenswerte Komödie und ein hinreißender Landschaftsfilm gelungen. ("Tulpan", Deutschland, Schweiz 2006, 100 Min., FSK o. A., von Sergei Dvortsevoy, mit Askhat Kuchinchirekow, Tulepbergen Baisakalow, Samal Eslyamowa)

Walt Disneys "Das Geheimnis der Flamingos"

Geburt, Leben und Überleben von einer Million rosa Flamingos ist das Thema der Doku der britischen Regisseure Matthew Aeberhard und Leander Ward. Jedes Jahr kommen diese zauberhaften Tiere an den Natronsee in Afrika, dessen Wasser stellenweise so heiß ist, dass man sich daran verletzen kann, und sein Salzgehalt so hoch ist, dass er die Haut verätzt. Genau an diesem unwirtlichen Ort paaren sich die Tiere, brüten und ziehen ihre Jungen auf. In großartigen Bildern haben die Filmemacher die Tiere eingefangen. Wer den Film gesehen hat, ist nicht nur von der ihrer Schönheit begeistert, sondern weiß auch, was die Regisseure mit ihrer Aussage meinen, "dass die Natur um ihrer selbst willen existiert und nicht zu unserem Vergnügen, oder damit wir aus ihr Kapital schlagen können." ("Das Geheimnis der Flamingos", USA, Großbritannien 2008, 75 Min., FSK o. A., von Matthew Aeberhard, Leander Ward) Hier finden Sie die [int:article,117089/]

"Wenn Ärzte töten"

Im Gespräch mit dem US-Psychohistoriker Robert Jay Lifton nähern sich die Filmemacher Hannes Karnick und Wolfgang Richter dem Thema ihres Dokumentarfilms: den Menschenexperimenten in den NS-Konzentrationslagern. Lifton erforscht seit Jahrzehnten die Verstrickung von Medizinern in politische Gewaltakte. Dafür befragte er Gefangene und Ärzte, die ihren hippokratischen Eid außer Acht ließen und grausame Versuche an den Opfern des Holocaust unternahmen. Das Ergreifende an dem Filminterview: Der Zuschauer erlebt das Grauen allein in seiner Vorstellung. ("Wenn Ärzte töten", Deutschland 2008, 89 Min., FSK o. A., von Hannes Karnick, Wolfgang Richter)

Lesen Sie auf der zweiten Seite alles zu den Filmen "Planet 51", "Saw VI", "(Traum) Job gesucht" und vieles mehr...

Mehr zum Thema

Emma Watson Belle Beauty and the Beast
Video
Disney-Film

Werfen Sie jetzt einen ersten Blick auf Belle, das Biest, Madame Pottine und all die anderen Figuren in der Neuinterpretation des Disney-Klassikers!
Aufmacher Technite Webvideoshow Star Wars Beatles 187
Video
video TechNite, Folge 34

Zauberhafte Filme stehen im Mittelpunkt der aktuellen Webvideoshow aus der video-Redaktion. Wir besprechen aktuelle Blu-ray- und Kinostarts.
The Mummy 2017
Video
The Mummy mit Tom Cruise

Mummy: Impossible - der erste Trailer zur actionreichen Version von "Die Mumie" mit Superstar Tom Cruise ist da. Jetzt ansehen!
GotG 2 Teaser Umrisse Schattenrisse Silhouetten
Video
Baby Groot in Action

"Ich bin Groot!" Das kultige Baumwesen kehrt 2017 auf die Leinwand zurück, natürlich gemeinsam mit den anderen Guardians. Jetzt den Trailer ansehen!
Bumblebee Transformers 5
Video
Transformers 5 von Michael Bay

Der Kampf der Riesenroboter erstreckt sich im fünften Teil der Transformers-Reihe durch die gesamte Menschheitsgeschichte. Jetzt den Trailer ansehen!