Computer

Aldi: Neuer Komplett-PC und andere Multimedia-Angebote

Nachdem letzte Woche Discounter Lidl Computer im Sortiment hatte, zieht jetzt mal wieder Aldi nach. Ab Donnerstag, dem 5. Februar, sind unter anderem im Angebot: ein Komplett-PC, ein Monitor und ein Design-Navi.

Aldi Medion Akoya E3300

© Archiv

Aldi Medion Akoya E3300: Allround-Rechner für knapp 500 Euro.

Nachdem letzte Woche Discounter [int:article,87813]Lidl Computer im Sortiment hatte[/int], zieht jetzt mal wieder Aldi nach. Ab Donnerstag, dem 5. Februar, sind unter anderem im Angebot: ein Komplett-PC, ein Monitor und ein Design-Navi.

Am interessantesten ist sicherlich der Komplett-PC Medion Akoya E3300. Er kostet 499 Euro - der übliche Preispunkt für einen aktuellen Mittelklasse-Rechner. Da sind keine großen Überraschungen drin, dementsprechend fällt auch die Hardware-Ausstattung des E3300 aus. Als Hauptprozessor dient ein AMD Athlon X2 7750. Unter dem bekannten Namen firmieren seit Kurzem die DualCore-Abkömmlinge des Phenom; der X7750 bietet also AMDs aktuelle K10-Technologie. Dazu gesellen sich 4 GB Hauptspeicher - dass der nur mit 667 MHz arbeitet, ist in der Praxis kein Nachteil.

Auch die restlichen Komponenten entsprechen den aktuellen Standards: Eine 640 GB fassende Festplatte, ein DVD-Brenner und ein HD-Audiochip. Für die Grafikberechnungen sorgt eine AMD Radeon HD4350 mit 512 MB eigenem Videospeicher. Die Radeon ist zwar DX10-tauglich, für die entsprechenden Spiele aber in der Regel zu langsam . So empfiehlt sich der Medion vor allem als Arbeitspferd mit umfassender Multimedia-Tauglichkeit.

Dafür sorgt auch die beigelegte Software, die preisklassenbezogen recht üppig ausfällt. Als Betriebssystem wurde von Medion MS Vista Home Premium in der 32-Bit-Version vorinstalliert. Wer lieber auf 64 Bit setzt, findet netterweise eine passende Recovery-DVD im Zubehör. Weiterhin im Lieferumfang: Microsoft Works 9.0, Corel Draw Essentials 3, Nero 8 Essentials, die Medion Home Cinema Suite mit Cyberlink-Programmen und das BullGuard Internet Security Paket.

Unsere Einschätzung

Nichts Neues bei Aldi: Von den Glanzzeiten vergangener Tage sind die aktuellen Komplett-PCs weit entfernt. Der Akoya E3300 bietet für das verlangte Geld eine ordentliche, aber nicht herausragende Hardware-Ausstattung. Sie reicht für alltägliche Aufgaben und den Multimedia-Einsatz - für aktuelle Highend-Spiele ist er weniger geeignet. Durch die üppigen Software-Beigaben wird der Akoya E3300 zwar zum insgesamt attraktiven Angebot, bei dem man nichts falsch macht. Ähnliche oder gar bessere Angebote dürften in nächster Zeit als Reaktion auf das Aldi-Angebot aber etliche auftauchen.

Weiter geht's auf der nächsten Seite mit den übrigen Aldi-IT-Angeboten der Woche.

Aldi Medion Akoya E3300

© Archiv

Aldi Medion Akoya E3300: Allround-Rechner für knapp 500 Euro.

Mehr zum Thema

Geforce GTX 1060
Einsteiger-Grafikkarte

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…
Raspberry Pi
Überraschungserfolg

Die Macher des Raspberry Pi feiern 10 Millionen verkaufte Exemplare des Mini-PCs und veröffentlichen ein neues Starter-Kit.
Geforce GTX 1050 Ti: Release und Preise bekannt
Für Einsteiger

Nvidia hat die beiden Grafikkarten-Chips Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti vorgestellt. Release ist ab 25. Oktober zu Preisen ab 125 Euro.
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Grafikkarten

Die neue GPU-Einstiegsklasse von Nvidia steht mit Geforce GTX 1050 (Ti) ab 125 Euro an. AMD senkt gleichzeitig seine Preise für die direkten…
Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab Donnerstag bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…