Discounter

Aldi: Medion Akoya P8614 - Schnäppchen oder Ladenhüter?

Ab heute steht in den Regalen von Aldi-Nord das Multimedia-Notebook Medion Akoya P8614. Es handelt sich um ein 18,4-Zoll Multimedia-Notebook mit beiliegendem DVB-T-Stick.

Medion Akoya P8614

© medion

Medion Akoya P8614

Zum 4. Mal seit März 2010 bietet Aldi das Medion Akoya P8614 in ähnlicher Konfiguration an. Das Notebook bietet eine Intel Core i3-370M CPU aus der ersten Generation. Eine ATI Radeon Mobility HD 565v bringt die Bilder auf das matte 18,4 Zoll Display mit einer Auflösung von maximal 1680 x 945 Pixeln und DirectX 10. Für externe Monitore stehen ein VGA- und ein HDMI-Anschluss zur Verfügung. Der CPU zur Seite stehen 4 GByte RAM und eine 640 GByte große Festplatte.

Ein DVD-Laufwerk liest und beschreibt alles, inklusive DVD-Ram. Ein Blu-ray Laufwerk hätte einem modernen Multimedia-Notebook allerdings gut gestanden. Die Ausstattung mit Schnittstellen ist zwiespältig: drei USB 2.0 Anschlüsse, USB 3.0 fehlt. Dafür gibt es einen e-SATA Port. Bluetooth wird nicht angeboten, dafür GBit-LAN und WLAN nach 802.11n-Standard. Das Touchpad ist multitouch-fähig. Als Extra legt Aldi einen DVB-T-Stick dazu samt Fernbedienung und Antenne.

Bei der Vorinstallation des Betriebssystems wurde nicht nachgedacht: Medion wählte Windows Home Premium in der 32-Bit-Variante. Das führt dazu, dass von den verbauten 4 GByte Hauptspeicher nur rund 3,2 GByte nutzbar sind. Die 64-Bit Version liegt, neben weiterer Office- und Anti-Viren-Software bei.

Der Preis für das Notebook liegt bei 749 Euro, 50 Euro günstiger als im November 2010. Der Anspruch, ein großformatiges Multimedia-Notebook anzubieten, ist hier nicht erfüllt.

Teils veraltete, teils schwachbrüstige Hardware, kein Blu-ray, kein Bluetooth und ein Fauxpas beim Betriebssystem - was bleibt, ist ein großes Office-Notebook, auf dem man schon mal fernsehen kann.  Halbwegs moderne Spiele unterstützt die Grafikkarte nicht ausreichend.  Einen PC kann das Notebook wegen Untermotorisierung in den wenigsten Fällen ersetzen, ohne andererseits wirklich transportabel zu sein. Auch die Akkulaufzeit lädt mit 2 Stunden und 20 Minuten nicht zum Arbeiten unterwegs ein. Es steht also zu vermuten, dass das Medion Akoya P8614 bei Aldi noch öfter die Regale hütet.

Mehr zum Thema

Neues Aldi-Laptop Medion Akoya P7818 (MD99160) ab 17. Januar 2013: Lesen Sie unsere Meinung zum 17-Zoll-Notebook.
Aldi-Laptop ab 6. Juni 2013

Ab dem 6. Juni bietet Aldi Süd das Notebook Medion Akoya P7818 (MD99160) für 499 Euro an. Schnäppchen? Lesen Sie hier unsere Meinung zum…
Medion Akoya E7222 (MD 99260): Aldi hat ab dem 5. September 2013 einen neuen Laptop im Angebot.
Aldi-Laptop ab 5. September 2013

Aldi Nord bietet den Laptop Medion Akoya E7222 (MD 99260) ab dem 5. September 2013 an. Für 399 Euro bekommen Sie ein Arbeits-Notebook mit Windows 8.
Medion Akoya E7226T (MD 99310): Der neue Aldi-Laptop kommt mit Windows 8.1 und Touchscreen.
Aldi-Laptop 01-2014

Der Aldi-Laptop Medion Akoya E7226T (MD 99310) wartet seit dem 16.01.2014. Eckdaten für Tester: 499 Euro, Touchscreen, SSHD, Windows 8.1 und wenig…
Medion Akoya E7226 (MD 99420): Wir haben den aktuellen Aldi-Laptop im Check.
Aldi Laptop

Aldi Nord hat mit dem Medion Akoya E7226 (MD 99420) ab dem 28. August 2014 ein neues Notebook im Regal. Was denken Tester über den Aldi-Laptop?
Medion Akoya E7416 Test
Aldi-Notebook seit 25. Juni

Aldi hat das neue Notebook Medion Akoya E7416 (MD 99585) seit dem 25. Juni im Angebot. Unsere Tester sagen: ein gutes Upgrade für den Januar-Laptop.