Digitale Fotografie - Test & Praxis

AKVIS Sketch v.10.0 - Plugin gerüstet für 64

Akvis veröffentlicht die Version 10 des Photoshop-Plugins Sketch parallel für Windows und Macintosh und rüstet sich damit für die Zukunft mit 64 Bit

image.jpg

© Archiv

Akvis veröffentlicht die Version 10 des Photoshop-Plugins Sketch parallel für Windows und Macintosh und rüstet sich damit für die Zukunft mit 64 Bit Betriebssystemen. Gleichzeitig verspricht Akvis mehr Funktionen. Sketch erstellt Schwarz/Weiß- sowie Farbzeichnungen und bietet dazu beispielsweise Bleistift-, Kohle- und Aquarellzeichnung als Effekt an. Mit dem neuen Pinsel "Richtung der Schraffierung" kann man nun die Richtung der Schraffierungen festlegen. Man kann weiterhin die Umwandlung eines Fotos in eine Zeichnung in Echtzeit verfolgen und auf Wunsch über die Esc-Taste stoppen wenn der erwünschte Effekte erreicht ist. Das Vorschaufenster wurde verbessert und neue Voreinstellungen hinzugefügt. Die 55 Euro teure Plugin-Version ist mit Photoshop CS4 64 Bit und Elements 8 kompatibel. Zudem soll die Kompatibilität mit OS Snow Leopard (Mac OS X 10.6) und Windows 7 verbessert worden sein. http://akvis.com/de/sketch/index.php

Mehr zum Thema

Microsoftgebäude Ki-Camp
Microsoft-Browser

Google veröffentlicht Details zu einer kritischen Sicherheitslücke im Microsoft Edge-Browser. Das Problem ist laut Microsoft "komplizierter als…
Kryptowährungen
Fork

Die Macher von Litecoin Cash haben die offizielle Wallet als Download freigegeben. Coinomi kündigt einen passenden LCC-Support an. Der Kurs steigt…
Bitcoin Kurs
Kryptowährungs

Der Bitcoin-Kurs hält sich über 11.000 US-Dollar. Die Stimmung bei Investoren ist positiv. Zudem bekommt der Bitcoin-Code bald ein Update.
Windows 10 startet nicht Hilfe - fotolia 89448631
Antimalware Scan Interface

Ein Fehler in Windows 10 schränkt den Nutzen von Antiviren-Programmen deutlich ein. Ein Update ist bereits verfügbar – spielen Sie es unverzüglich…
McAfee-Coins
Kyptowährungen

Der Bitcoin erholt sich seit Anfang Februar rasend schnell. Kursverluste gibt es dafür bei Altcoins wie Ethereum, Ripple, IOTA und Co. zu verzeichnen.