Modem-Router

AirStation WBMR-HP-G300H-DE von Buffalo Technology

Speziell für Deutschland bietet Buffalo Technology die neue AirStation WBMR-HP-G300H-DE an. Dieser ADSL2+-Modem-Router leistet bis zu 24 Mbps Downstream und bis zu 3 Mbps Upstream. Das Gerät soll besonders leicht zu leicht zu administrieren sein und und bietet eine hochsichere Datenverschlüsselung.

Buffalo Technology WBMR-HP-G300H

© Buffalo Technology

Buffalo Technology WBMR-HP-G300H

Mit der AirStation verspricht Buffalo Technology neue Maßstäbe im Bezug auf Reichweite und Daten-Durchsatzraten. Das Gerät sendet und empfängt mit bis zu 300 Mbps über den WLAN-N-Standard und sorgt mit HighPower-Technologie und drehbaren Antennen für eine gleichmäßige Ausleuchtung ohne tote Punkte. Bei der Konfiguration sucht sich die AirStation automatisch den am wenigsten belegten WLAN-Kanal und schlägt diesen dem User vor.

Durch das One-Touch Secure System (AOSS) ist eine Signalverschlüsselung mit nur einem Knopfdruck möglich, die unterstützen WLAN-Clients werden automatisch konfiguriert. Für zusätzliche Sicherheit sorgen die integrierte NAT- und SPI-Firewall sowie mehrere gleichzeitig nutzbare Wireless Security Level. Kabelgebundene PCs können über vier Gigabit-LAN-Anschlüsse mit dem Modem Router gekoppelt werden. Zur problemlosen Installation steht Einsteigern eine Installations-CD zur Verfügung, erfahrene Nutzer können im Web-Interface umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten wählen. Zusätzlich vereinfachen ein integrierter DHCP-Server sowie die Möglichkeit, das Modem manuell zu konfigurieren, die Integration in bestehende Netzwerke. Für den Einsatz an oder mit älteren Routern ist der Modem Router kompatibel zu den WLAN-Standards 802.11b und g.

Die AirStation WBMR-HP-G300H-DE ist ab sofort in Deutschland für einen UVP von 93,99 Euro im Fachhandel erhältlich.

Buffalo Technology WBMR-HP-G300H

© Buffalo Technology

Mehr zum Thema

Cisco bestätigt als erster Hersteller Backdoors in Routern.
Backdoor in Router-Port 32764

Die Backdoor im Router-Port 32764 sorgt für Unruhe. Cisco bestätigt nun die Sicherheitslücke in den Geräten RVS4000, WRVS4400N, WRVS4400N und…
Telekom und Powerline: Es gibt Neues zum Fritzbox-Hack, weitere Router sind betroffen.
Fritzbox-Hack

Die Sicherheitslücke rund um den Fritzbox-Hack ist auch in Telekom Speedport Routern und Powerline-Geräten vorhanden.
AVM präsentiert auf der IFA 2014 mehrere neue Geräte für das Heimnetzwerk.
AVM auf der IFA 2014

Auf der IFA 2014 wurden neben dem neuen WLAN-Router Fritzbox 3490 der Powerline-Adapter 1000E sowie weitere WLAN-Repeater und mehr präsentiert.
WLAN-Router von D-Link
WLAN knacken

WLAN-Router von D-Link haben eine Schwachstelle im WPS-Algorithmus. Damit können sich Angreifer leicht in ein fremdes Drahtlosnetzwerk einklinken.
Netgear-Router
Schwere Sicherheitslücke

Besitzer bestimmter Netgear-Router sollten die Fernwartung deaktivieren. Ein Fehler in einer Schnittstelle erlaubt einen unautorisierten Zugriff via…