Digitale Fotografie - Test & Praxis

Agfa Photodienst - Marke vermarktet

AgfaPhoto Holding GmbH vermarktet die Marke AgfaPhoto konsequent weiter und vergibt den Namen an einen Online Fotodienst, der zum Start Fotobücher bietet.

image.jpg

© Archiv

AgfaPhoto Holding GmbH vermarktet die Marke AgfaPhoto konsequent weiter und vergibt den Namen an einen Online Fotodienst, der zum Start Fotobücher bietet. Der Anwender kann Bilder auf die Plattform laden und online Fotobücher gestalten. Man kann Freunden zu seinen Onlinealben Zugriff gewähren, die die Bilder herunterladen oder selbst damit Bücher gestalten können. Die Preise für die Bücher beginnen bei 5 Euro, für ein 10 x 15 kleines Photobooklet. Bücher in A4 Größe mit Hardcover beginnen mit 24 Seiten bei 25 Euro. Es gibt darüber hinaus Bücher mit Softcover und Leineneinband. Betreiber des Onlinedienstes ist die Printlet GmbH aus Berlin. Gedruckt wird auf modifizierten Xerox iGen4 mit veränderter Papierführung. Eine Softwareroutine soll zudem die durch den CMYK-Druck geänderten Farbraum geschickt ausgleichen und so einen naturgetreuen Fotobuchdruck gewährleisten. www.agfaphoto.com.

www.my.agfaphoto.com

Mehr zum Thema

Chuwi Hi10 Plus im Test
Mit Windows 10 und Android

Das Chuwi Hi10 Plus gibt es wieder mit passender Tastatur im Angebot für 131,97 Euro. Wir verraten alle wichtigen Infos zum China-Import.
Bitcoin Schneeball Schneeballsystem Fotolia 60710997
Schneeballsystem?

Die umstrittene Plattform Bitconnect schließt ihren Verleih- und Tauschservice für Kryptowährungen. Kritiker vermuten hinter der Webseite ein…
AMD A10 Black Edition
Mcrosoft

Außerplanmäßige Patches nach dem Patch Day: Microsoft will mit neuen Updates für Windows 10 und Co. das Boot-Problem bei AMD-Rechnern gelöst haben.
Streaming Leihvideo
Film-Schnäppchen bei Amazon Video streamen

Action, Monster, Comedy und Kids: Die Mischung der heutigen Leih-Schnäppchen von Amazon Video kann sich sehen lassen - und das für jeweils nur 99…
Bitcoin
Kryptowährungs-Kurs bleibt holprig

Die ersten CBOE-Futures laufen aus: Der Goldrausch geht auch mit sinkenden Bitcoin-Kursen für Anleger weiter, die auf Wertverlust spekulieren.