Digitale Bibliotheken

Älteste Bibel-Handschrift online zugänglich

Was bislang nur selten in Museen zu besichtigen war, steht jetzt allen Internet-Nutzern zur Verfügung: Die Schriftrollen von Qumran sind etwa 2000 Jahre alte Manuskripte, die auch die ältesten bekannten Bibelhandschriften umfassen.

Abb. einer Schriftrolle mit hebräischen Zeichen

© Israel-Museum, Jerusalem

Abb. einer Schriftrolle mit hebräischen Zeichen

Das Jerusalemer Israel-Museum hat die Schriftrollen von Qumran  digitalisieren lassen und auf seiner Internet-Seite veröffentlicht. Für alle, die kein Alt-Hebräisch sprechen, wird auch eine englische Übersetzung gegeben.

Die Schriftrollen sind nach ihrem Fundort Khirbet Qumran nordwestlich des Toten Meeres benannt. Sie stammen aus dem Zeitraum von 300 v. Chr. bis 70 n, Chr. und wurden zwischen 1947 und 1956 wiedergefunden. Neben den ältesten bekannten Bibelhandschriften gibt es Manuskripte über das Verhältnis der damaligen Juden zu den ersten Christen.

Bislang sind 5 Schriftrollen digitalisiert, weitere sollen folgen.

The Dead Sea Scrolls Online

Quelle: Google
2:10 min

Mehr zum Thema

image.jpg
Google

Mit Verwunderung und auch Unverständnis wird die Nachricht allerorten kommentiert, die da aus Mountain View bekannt wurde. Google wird seinen Dienst…
Sony entschuldigt sich
Sicherheit

Nach dem Motto "Besser spät als nie" entschuldigten sich der Playstation-Chef Kaz Hirai und andere Sony-Manager am Wochenede auf einer Pressekonferenz…
Justitia
Betreiberhaftung

Ein aktuelles Urteil des Landgerichts Berlin besagt, dass Betreiber von Webseiten in vollem Umfang für eingebundene RSS-Feeds haftbar sind.
image.jpg
IFA

Bei der Eröffnung der Medienwoche Berlin-Brandenburg im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin hat der CDU-Politiker und…
David Cameron
WhatsApp, iMessage & Co.

Der britische Premierminister David Cameron will Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und damit auch Message-Dienste, wie WhatsApp und iMessage, die diese…