Bild- und Videobearbeitung

Adobe Photoshop/Premiere Elements 9 - Bildbearbeitung mit Ebenen

Adobe spendiert der neuen Version des Elements-Einsteigerprogramms nun die aus den großen Bildprogrammen bekannten Bildebenen-Bearbeitung.

image.jpg

© Archiv

Damit kann man nun Ebenenmasken erstellen und diese auch auf andere Bilder übertragen. Ebenfalls von der großen Version übernommen ist nun die Option Bildteile mit nur einem Pinsel zu ersetzen (Content Aware). Die passende Struktur errechnet das Programm aus dem Umfeld. So kann man beispielsweise Stromkabel viel leichter entfernen ohne dass man dies später im Foto merkt. Auf die gleiche Technik baut Adobe nun auch beim Erstellen eines Panoramas zurück: Passen Bilder nicht ganz exakt zusammen werden fehlende Bildteile errechnet.

Zudem gibt es nun erstmals für Mac und PC nahezu identische Programmversionen. Damit liefert Adobe nun auch bei der Mac-Version den bekannten Organizer und nicht mehr die Bridge. Damit wird die Bildorganisation auf dem Mac einfacher. Zudem wird der Organizer für Mac und PC etwas aufgebohrt und versteht nun mehr Videoformate, so dass eine Medienübergreifende Verwaltung leichter wird.

Leichter soll auch der Einstieg werden, denn Adobe hat neue Assistenten eingefügt. Sie sollen beim imitieren eines gewissen Fotostils helfen und zeigen dem Anwender nach der Anwahl mehrere Bildvarianten, so dass man nur noch seinen Favoriten wählen muss. Gefällt das Ergebnis nicht ganz kann man die voreingestellten Werte nachträglich von Hand bearbeiten.

Integriert hat man zudem die Erstellung von Kalendern, Album und Grußkarten - inklusive Online-Ausbelichtungsdienst. Zudem kann man Bilder nun direkt auf Facebook laden. 

 Adobe Premiere Elements 9 - Videoschnitt für den MacDie größte Änderung gibt es allerdings für Mac-Anwender, die nun auch das Schnittprogramm Premiere Elements aufspielen können und damit nun ebenfalls ein Bearbeitungspaket erhalten. Hier nutzt Adobe scheinbar die Lücke die Apple derzeit lässt: Final Cut Express wurde nun seit deutlich über zwei Jahren nicht überarbeitet.

Im Schnittprogramm selbst halten sich die Neuerungen aber im kleineren Rahmen: So hat man den Import speziell für die genau genommen nur in den USA erfolgreichen Mini-Camcordern a la Cisco Flip vereinfacht und für deren eher bescheidenen Ton Filter integriert die diesen verbessern sollen.

Natürlich soll auch die Bearbeitung von AVCHD-Videos flüssiger klappen - die im großen Premiere CS5 eingeführte Mercury-Engine gibt es aber noch nicht. Um die Funktionsvielfalt zu erhöhen greift Adobe auf Drittanbieter zurück und integriert von NewBlueFX beispielsweise die Cartoon-Effekte.

Auch beim Schnittprogramm gibt es den Upload auf Facebook und zudem einen neuen Export als Flash-Datei, die sich wie eine DVD bedienen lässt.

Die Preisgestaltung ist unverändert: Photoshop Elements 9 und Premiere Elements 9 kosten jeweils 100 Euro. Im Paket bekommt man die Beiden für 150 Euro - und das ab sofort, denn die Programme sollen mit dem heutigen Tag verfügbar sein.  www.adobe.de

image.jpg

© Adobe

Cartoon Effects
image.jpg

© Adobe

Lomo Camera effect
image.jpg

© Adobe

Fuller Panorama
image.jpg

© Adobe

Import from Flip

Mehr zum Thema

Cyberlink Photo Director 4
Software

Cyberlink hat seine Fotobearbeitungssoftware PhotoDirector 4 Ultra deutlich aufgewertet. Erstmals gibt es das Programm nicht nur für Windows,…
Photoshop Elements 11
Software

Mit Photoshop setzt Adobe den Standard der Bildbearbeitung - mit dem abgespeckten Photoshop Elements will man vor allem Einsteiger bedienen. Nun ist…
Adobe verschenkt die Creative Suite 2 als Gratis-Download. Nach User-Problemen hat sich Adobe geäußert.
CS2 kostenlos - Update

Bei Adobe können Sie die Creative Suite 2 (CS2) mit Programmen wie etwa Photoshop Elements, Premiere Pro, Acrobat Pro und mehr als kostenlosen…
Updates für VLC & Xnview: Die Entwickler der Multimediaprogramme haben neue Updates.
Multimedia

Die Entwickler des VLC Media Player und des Bildbetrachters Xnview haben mit aktuellen Updates ihrer Programme Sicherheitslücken beseitigt.
Wir verlosen einen von zehn Keys für das Bildbearbeitungs-Tool.
Ein-Klick-Optimierung für Fotos

Zusammen mit Ashampoo verlosen wir zehn Keys für den Photo Optimizer 6. Nehmen Sie jetzt auf Facebook an unserem Gewinnspiel teil.