Digitale Fotografie - Test & Praxis

Adobe Lightroom und Camera Raw

Adobe bietet für den Photoshop Lightroom und Photoshop Camera Raw Updates bereit, die als sogenannte "Release Candidate" ausgeliefert werden. Sie werden noch

image.jpg

© Archiv

Adobe bietet für den Photoshop Lightroom und Photoshop Camera Raw Updates bereit, die als sogenannte "Release Candidate" ausgeliefert werden. Sie werden noch nicht über die automatischen Updates ausgeliefert, sondern müssen gesondert installiert werden. Damit geht Adobe noch einen Schritt weiter bei den offiziellen Betaphasen. Immerhin weiß der Kunde so wenigstens auf was er sich einlässt. Gleichzeitig gibt es für den Hersteller mehr Rückmeldungen aus einer großen Anzahl von Installationen und damit mehr Stabilität beim "echten" Produktstart. Photoshop Lightroom 2.3 und Camera Raw 5.3 bieten eine erweiterte RAW-Unterstützung für die Kameramodelle Nikon D3X und Olympus E-30. Der neue Lightroom 2.3 Release Candidate soll zudem ein Speicherleck von der Vorversion schließen.

Rückmeldungen zu den neuen Versionen sollen die Anwender über das User to User-Forum gegeben: www.adobeforums.com/cgi-bin/webx/.3bc2cf0a/ Download der neuen Versionen über:

http://labs.adobe.com

Mehr zum Thema

Pokemon GO Wasserfestival Event 2017
Neues Ingame-Event

Niantic startet ein neues Pokémon GO Event: Das Wasserfestival 2017. Bestimmte Wasser-Pokémon spawnen nun öfter - darunter Karnimani, Lapras und…
Pokemon GO Shiny Karpador Garados
Server-Update

Shiny Pokémon halten Einzug in Pokémon GO. Spieler können nun Shiny Karpador und Shiny Garados fangen. Wir tragen alle bekannten Fakten zusammen.
Starcraft Remastered
Blizzard

Blizzard hat für Sommer 2017 den Release von Starcraft Remastered angekündigt. Dabei handelt es sich um eine 4K-Neuauflage des…
Die Victor-Gewinner 2013
Leserpreis

Die Leser haben gewählt - PCgo und PC Magazin präsentieren die beliebtesten Marken in 18 Kategorien. Von Foto- und Videobearbeitung bis…
DVBT 2 HD Umstellung
Neuer Standard für Antennenfernsehen

In der Nacht vom 28. auf den 29. März wird DVB-T abgeschaltet. Antennenfernsehen setzt künftig auf DVB-T2 HD. Wir erklären, was sie wissen müssen.