Kompaktkamera-Neuheiten 2013

Achtmal Nikon Coolpix: Von Superzoom bis super einfach

Nikon stellt auf der CP+ gleich acht neue Kompaktkameras des Jahrgangs 2013 vor. Die Palette reicht von Superzoom bis super einfach.

Nikon S9500 und Nikon S5200

© Nikon

Nikon S9500 und Nikon S5200

Es handelt sich dabei um die kompakten Superzoom-Modelle Coolpix S9500, S5200 und S9400, die wasserdichten Coolpix AW110 und S31, die einfache L27 sowie die Bridge-Kameras Coolpix P520 und L820. Außer der für März avisierten P520 sollen alle im Februar in den Handel kommen.

Die Coolpix S9500 mit 18 Megapixel und 22x-Zoom 25-550 mm für 330 Euro sowie die S5200 mit 16 Megapixel und 6x-Zoom 26-156 mm für 270 Euro sind mit WLAN zur kabellosen Datenübertragung ausgestattet. Die S9400 mit 18 Megapixel und 18x-Zoom 25-450 mm für 200 Euro muss darauf verzichten.

Kaufberatung Kompaktkameras: So finden Sie die richtige Digitalkamera

Die S9500 hat den anderen beiden zudem noch einen integrierten GPS-Empfänger voraus. Alle haben rückseitenbelichtete CMOS-Sensoren, Bildstabilisator im Objektiv und Full-HD-Videofunktion. S9500 und S9400 sind mit 3-Zoll-OLED-Monitoren ausgestattet. Bei der S9400 ist es möglich, Videoaufnahmen zu unterbrechen, dann weiter zu filmen und am Ende in einer einzigen Filmdatei zur nahtlosen Wiedergabe zusammenzufassen.

Technische Daten

Download: Tabelle

Zwei Robuste, eine Mini

Bei Coolpix AW110 und S31 handelt es sich um zwei wasserdichte und stoßgeschützte Kameras. Die 350 Euro teure 16-Megapixel-Coolpix AW110 mit voll integriertem 28-140-mm-Zoom und 3"-OLED-Monitor kann bis zu 18 Metern tief tauchen. Sie bietet zudem GPS mit Kompassfunktion, Höhenmesser, Barometer und WLAN zur kabellosen Bildübertragung.

Eine "Action-Control"-Funktion erlaubt die Kamerabedienung auch durch seitliches Schütteln. Ein "Best-Shot-Selector" kann aus einer Serie von 10 Fotos das schärfste auswählen. Die bis 5 m Tiefe wasserdichte Coolpix S31 mit 10 Megapixel-CMOS-Sensor und 27-89-mm-Zoom für 110 Euro sieht Nikon als robuste Familienkamera. Die kleine Coolpix L27 mit 10-Megapixel-CCD und 26-130-mm-Zoom für 80 Euro ist auf besonders einfache Bedienung ausgelegt und bietet auch einen "Best-Shot-Selector".

Technische Daten

Download: Tabelle

Die Safari-Kameras

Sein Angebot an neuen Bridge-Kameras mit großen Zoomobjektiven erneuert Nikon mit Coolpix P520 und L820. Die Coolpix P520 für 430 Euro kommt jetzt mit 18-Megapixel CMOS(BSI)-Sensor, dem 42x-Zoom 24-1000 mm mit weiter entwickeltem Bildstabilisator, einem hochwertigen, von den Nikon-SLRs übernommenen neig- und drehbaren 3,2-Zoll-LCD-Monitor, zusätzlichem elektronischen Sucher und integrierten GPS-Empfänger.

Die mit 250 Euro deutlich günstigere Coolpix L820 mit 16-Megapixel-CMOS-Bildsensor fällt mit ihrem weitwinkligeren 30x-Zoom 22,5-675 mm und fest integriertem 3-Zoll-LCD-Monitor etwas handlicher aus. Die L820 verzichtet auf den elektronischen Sucher und die manuelle Zeiten- und Blendenwahlmöglichkeit. Coolpix P520 und L820 bieten eine Full-HD-Videofunktion 1080p.

Technische Daten

Download: Tabelle

Nikon Coolpix S31 & Nikon Coolpix AW110

© Nikon

Nikon Coolpix S31 (links) und Nikon Coolpix AW110 (rechts).
Nikon Coolpix P520 & Nikon Coolpix L820

© Nikon

Nikon Coolpix P520 (links) und Nikon Coolpix L820 (rechts).