23-Zoll-Display für Filmfreunde

Acer H235H: Multimedia-Display mit Kontrastverhältnis von 100.000:1

Mit dem neuen Acer-Display H235H richtet sich der Elektronikkonzern vorrangig an Multimedia-Heimanwender, die auf ihrem PC-Display auch mal einen Kinofilm in HD-Qualität genießen möchten. Acer beruft sich bei der Erklärung der "hervorragenden Bildqualität" bei dem am Mittwoch vorgestellten H235H auf die so genannte hauseigene Adaptive-Contrast-Mangement (ACM) -Technologie.

Acer H235H

© Archiv

Acer H235H

Mit dem neuen Acer-Display H235H richtet sich der Elektronikkonzern vorrangig an Multimedia-Heimanwender, die auf ihrem PC-Display auch mal einen Kinofilm in HD-Qualität genießen möchten.

Acer beruft sich bei der Erklärung der "hervorragenden Bildqualität" bei dem am Mittwoch vorgestellten H235H auf die so genannte hauseigene Adaptive-Contrast-Mangement (ACM) -Technologie. ACM soll bei LCDs demnach eine gestochen scharfe Bilddarstellung mit einem dynamischen Kontrastverhältnis von bis zu 100.000:1 ermöglichen. Zudem bietet das 16:9-Panel laut Acer eine schnelle Reaktionszeit von nur 2 ms, wodurch Schlieren und Bewegungsunschärfen bei schnellen Spielen und Actionfilmen vermeidet werden. Die Auflösung des Full-HD-Panels beträgt standesgemäß 1.920 x 1.080 Bildpunkte, die Displayhelligkeit gibt Acer mit 300 cd/m2 an. An Anschlussmöglichkeiten bietet das in Klavierlack gehüllte H235H je einen Port für HDMI, DVI mit HDCP-Unterstützung sowie VGA. Integriert ist des Weiteren ein Stereo-Lautsprecher-System.

Das neue Acer-Display H235H ist ab sofort zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis von 249 Euro inklusive Mehrwertsteuer im Handel erhältlich.

Adaptive Contrast Management - das sagt Acer über die ACM-Technik

ACM reguliert laut Acer dynamisch das Kontrastverhältnis des Eingangssignals, um gestochen scharfe Bilddarstellungen sicherzustellen. Jede Szene wird demnach analysiert und die Bilder entsprechend Frame für Frame reguliert, was die Farbqualität erhöhen soll und somit beim Anzeigen von dunklen Szenen und schattierten/dunklen Bildfolgen einen besseren Schwarzanteil ermöglicht. Zudem verspricht Acer, dass ihr Adaptive Contrast Management den LCD-Bildschirm merklich stromsparender macht.

Acer H235H

© Archiv

Mehr zum Thema

Geforce GTX 1060
Einsteiger-Grafikkarte

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…
Raspberry Pi
Überraschungserfolg

Die Macher des Raspberry Pi feiern 10 Millionen verkaufte Exemplare des Mini-PCs und veröffentlichen ein neues Starter-Kit.
Geforce GTX 1050 Ti: Release und Preise bekannt
Für Einsteiger

Nvidia hat die beiden Grafikkarten-Chips Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti vorgestellt. Release ist ab 25. Oktober zu Preisen ab 125 Euro.
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Grafikkarten

Die neue GPU-Einstiegsklasse von Nvidia steht mit Geforce GTX 1050 (Ti) ab 125 Euro an. AMD senkt gleichzeitig seine Preise für die direkten…
Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab Donnerstag bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…