Digitale Fotografie - Test & Praxis

ACDSee - Pro 3 als Betaversion

Die Bildverwaltung ACDSee Pro 3 soll noch in diesem Herbst auf den Markt kommen. Interessierte können aber schon jetzt einen Blick auf die Beta-Version des

image.jpg

© Archiv

Die Bildverwaltung ACDSee Pro 3 soll noch in diesem Herbst auf den Markt kommen. Interessierte können aber schon jetzt einen Blick auf die Beta-Version des Programmes werfen. Hersteller ACD Systems unterteilt die Software in der neuen Version in vier "Aktivitätsmodi" mit jeweils tätigkeitsoptimierter Oberfläche: Verwaltung, Ansicht, Verarbeitung und Online.

Der Verarbeitungsmodus arbeitet verlustfrei - das Original-Bild bleibt also erhalten. In der Online-Oberfläche können Fotografen ihre Bilder direkt im Internet veröffentlichen. Dafür bekommen die Anwender zum Programm einen Gratis-Account mit 2 GB Speicherplatz auf ACDSee Online.

Interessenten können die Beta-Version schon jetzt von www.acdseepro.com laden. Die fertige Version soll 125 Kosten - ein Upgrade ab Pro 2 kostet 70 Euro. Zudem wird eine kostenlose Testversion in deutscher Sprache angeboten werden.

www.acdsee.de

Mehr zum Thema

Nvidia Shield TV
TV-Box mit Android

Nvidia bringt seinen Spiele/Streaming/Multimedia-Alleskönner jetzt als TV-Edition auf den Markt. Wir haben Infos zu Release und Preis.
Windows 10 Creators Update
Entwicklung seit Release

Microsoft verrät Zahlen, wonach das Creators Update Windows 10 stabiler mache, für mehr Akkulaufzeit sorge, das System schneller Booten lasse und…
Alicia Vikander
Video
Videospiel-Verfilmung

Nach dem Reboot der Spiele folgt nun die Neuverfilmung von Tomb Raider. Fans können Lara Croft ab März 2018 in Aktion sehen. Hier geht's zum Trailer.
CCleaner Malware erkennen entfernen
Malware auf Avast-Server

Der CCleaner-GAU geht weiter: Die verteilte Malware soll Tech-Unternehmen ausspionieren. Zudem reicht ein Update als Schutz doch nicht mehr aus.
The Pirate Bay
Mining statt Anzeigen

The Pirate Bay schürfte ungefragt mit der CPU seiner Kunden Kryptowährung. AdBlock Plus entwickelt ein Filter-Update, das die Nutzer schützt.