Set-Top-Box

Die neue Dreambox DM7020 HD kommt

Kult-Anbieter Dream Multimedia erweitert sein Produktportfolio mit der neuen DM7020 HD, die ab dem 21. Oktober im Handel erhältlich ist. Mit der neuen Dreambox führt der Hersteller für die Nutzung des eigens entwickelten Betriebssystems Enigma2 eine neue Lizenz ein.

Ab 21. Oktober erhältlich: Dream Multimedias neue DM7020 HD

© Dream Mutimedia

Die neue Dreambox DM7020 mit flexible-Tuner-Konzept

Die neue Dreambox DM7020 HD will neben ihrem weißen OLE-Display vor allem durch ihre innerern Werte wie dem flexiblen Tuner-Konzept bestechen. Sie verfügt über zwei Steckplätze für Plug'n'Play-Tuner. Standardmäßig wird die DM7020 HD mit einem HDTVfähigen DVB-S2-Tuner sowie den von Dream entwickelten Hybrid-Tuner für digitalen Kabel- (DVB-C) und Antennenempfang (DVB-T) ausgeliefert.

Durch den Einbau einer handelsüblichen 3,5-Zoll-Festplatte oder den Anschluss eines externen Datenträgers an einen der drei USB-2.0-Schnittstellen verwandelt sich die Dreambox in einen vollständigen Festplattenrekorder (PVR). Dadurch kann die DM7020 HD als Home Server, der Videos, Musik oder Bilder auf Endgeräte im ganzen Haus verteilt, eingesetzt werden. Hierfür besitzt die Dreambox eine 10/100 Mbit Ethernet-Schnittstelle. Für die drahtlose Verbindung ins Heimnetzwerk wird ein WLAN-Stick mitgeliefert.

Mit der Einführung der DM7020 HD wird auch die neue Lizenz zur Nutzung von Enigma2 wirksam. Die private Nutzung ist nach wie vor weiterhin uneingeschränkt möglich und ausdrücklich im Sinne von Dream Multimedia. Als Rechteinhaber von Enigma2 schränkt Dream aber die kommerzielle Nutzung durch Marktwettbewerber ab sofort deutlich ein.