3D-Drucker im Stiftformat

3Doodler - Kickstarter-Projekt finanziert sich innerhalb eines Tages

Auf Kickstarter hat sich 3Doodler innerhalb eines Tages finanziert. Dabei handelt es sich um einen 3D-Drucker im Stiftformat zum Preis von 75 US-Dollar.

3Doodler - Kickstarter-Projekt: Beim Gadget handelt es sich um einen 3D-Drucker für unterwegs.

© Screenshot: http://www.kickstarter.com/projects/1351910088/3doodler-the-worlds-first-3d-printing-pen / WobbleWorks LLC

3Doodler - Kickstarter-Projekt: Beim Gadget handelt es sich um einen 3D-Drucker für unterwegs.

Mit 3Doodler freut sich Spielzeughersteller Wobbleworks über eine erfolgreiche Kickstarter-Aktion, die innerhalb eines Tages die Finanzierungshürde von 30.000 US-Dollar erreicht hat. Käufer erhalten zu einem bislang unbekannten Release-Date einen mobilen 3D-Drucker im Stiftformat zum Preis von 75 US-Dollar. Dabei läuft die Spenden-Aktion auf dem Crowdfunding-Portal eigentlich noch bis zum 25 März. Gestartet wurde sie am heutigen 19. Februar 2013, sie steht aktuell (15:30 Uhr) bei knapp 60.000 US-Dollar. Das Interesse an einem erschwinglichen 3D-Drucker scheint immens, zu teuer noch sind stationäre Geräte.

3Doodler funktioniert wie ein einfacher Malstift. Als "Tinte" setzt 3Doodler einen Kunststoff ein, wie er auch in gewöhnlichen 3D-Druckern Verwendung findet. Durch das schnell kühlende und sich rasch festigende Material sollen sich mit etwas Übung komplexe dreidimensionale Gebilde "malen" lassen. Entweder man bewegt die Spitze des 3Doodlers in angemessenem Tempo direkt durch den Raum, oder realisiert seine Ideen Schritt für Schritt auf einer Unterlage und klebt sie anschließend zusammen. So lassen sich mit etwas Geschick, wie auf der zugehörigen Kickstarter-Seite präsentiert, etwa Modelle des Pariser Eiffelturms "drucken".

Bisher hat Wobbleworks nur einen Prototypen entwickelt. Diesen kann der Spielzeughersteller in einem Video präsentieren, das wir für Sie am unteren Ende des Artikels angehängt haben. Der 3Doodler eigne sich nicht für Kleinkinder. Der Hersteller empfiehlt ein Nutzeralter von zwölf Jahren und aufwärts. Nicht nur 3D-Formen oder -Modelle ließen sich erstellen. Wobbleworks nennt Ideen wie etwa Schmuck, Deko und mehr. Selbst für einfache Reparaturzwecke eigne sich der 3Doodler.

3Doodler ist bislang ein Prototyp. Das fertige Design soll sich jedoch nicht großartig davon unterscheiden. Die Entwickler feilen derzeit noch an einer Lösung für die unkomplizierte Energieversorgung. Das Gewicht soll dennoch weniger als 200 Gramm bei Maßen von rund 180 Millimetern in der Länge und 24 Millimetern im Durchmesser betragen. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Kickstarter-Webseite zu 3Doodler. Das versprochene Video folgt an dieser Stelle.

3Doodler von WobbleWorks

Mehr zum Thema

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern.
Beta-Test vor Release

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern: Treyarch gibt das Startdatum für die PS4-Beta bekannt. Die Testversionen für…
Call of Duty: Black Ops 3 Screenshot
Call of Duty

Call of Duty Black Ops 3 erhält eine Beta. Der Beginn der Testphase wurde für PS4 bereits angekündigt - nun folgen die offiziellen Termine für…
revolt - 4-Port-USB-Wandnetzteil
revolt

Dank Smart-Power-Technologie lädt das Wandnetzteil bis zu vier Geräte gleichzeitig und verwendet dabei stets den für das jeweilige Gerät optimalen…
Wir zeigen alle Angebote für
Gratis-Spiele für Xbox One

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.
Wir zeigen Ihnen alle Gratis-Spiele von PS Plus im August 2015 im Überblick.
Gratis-Spiele für PS4

PS Plus bringt jeden Monat Gratis-Games für PS4, Playstation 3 und PS Vita. Wir haben die kostenlosen Spiele im Überblick.