3D-Drucker

NASA testet ausgedruckten Raketen-Antrieb

Um Kosten zu senken, probiert die Weltraum-Organisation NASA nun Raketen-Antriebe aus dem 3D-Drucker aus.

NASA testet ausgedruckten Raketen-Antrieb

© nasa.gov

NASA testet ausgedruckten Raketen-Antrieb

Was kann man nicht alles mit einem 3D-Drucker herstellen? Handy-Schalen, Schachfiguren, Legosteine, Ersatzteile und, und, und. Die NASA probiert jetzt jedoch etwas ganz neues: Raketen-Antrieb aus dem 3D-Drucker. Die Weltraum-Organisation arbeitet schon seit längerem mit der Technik, welche in Zukunft für günstigere Teile für die Raumfahrt sorgen soll.

Der erstellte Antrieb wurde in einigen Tests auf die Tauglichkeit geprüft. Unter anderem wurde die Brennbarkeit mit flüssigem Sauerstoff oder gasförmigem Wasserstoff geprüft. Sollten die Teile aus dem 3D-Drucker tatsächlich für die Raumfahrt geeignet sein, würde es der NASA helfen, Zeit und Kosten zu sparen. Die Produktionsdauer könnte so um mehrere Monate reduziert werden. Außerdem rechnet die NASA mit einer Kostenersparnis von bis zu 70 Prozent der derzeitigen Kosten. In das Weltall sollen die Raketen-Antriebe aus dem 3D-Drucker jedoch nicht vor 2017.

Auch auf dem privaten Markt der 3D-Drucker schreitet die Entwicklung stetig voran. Waren 3D-Ducker vor ein paar Jahren lediglich industrielle Geräte zur Prototypenfertigung, sind die Geräte mittlerweile zu recht günstigen Preisen für Jedermann verfügbar. Ob man mit einem 3D-Drucker Ersatzteile herstellt, praktische Kabelhalterungen fertigt oder kleine einzigartige Schmuckstücke - mit einem 3D-Drucker gibt es kaum noch Grenzen in der Fertigung. Für etwa 1000 Euro kann sich jeder einen solchen Drucker ins heimische Wohnzimmer stellen. Mittlerweile gibt es sogar sogenannte Replikatoren: Diese Geräte scannen ein 3D-Objekt zuerst ein und drucken es anschließend wieder aus. Wir sind gespannt wohin sich der Trend 3D-Drucker entwickelt. Sie auch?

Auch interessant

Drucken in der dritten Dimension

Mehr zum Thema

HP entwickelt einen 3D-Bildschirm, der ohne Brille auskommt.
3D ohne Brille

HP hat ein 3D-Display entwickelt, das besonders dünn ist und sich somit auch für Mobile-Geräte eignet.
Wir zeigen, wie Sie Stereo-3D am PC und am Passiv-3D-TV nutzen können.
3D Gaming Guide

Nvidia 3D Vision 2, PC-Spiele mit Passiv-3D-TVs, Splitscreen-Gaming & Co.: Unser 3D-Guide erklärt Technik, Spiele-Einrichtung, Systemanforderungen…
Lix Pen 3D-Freihand-Drucker
Kickstarter

Mit dem Lix Pen kann man 3D-Objekte aus dem Handglenk heraus produzieren. Finanziert werden soll das Projekt über Kickstarter.
Wir zeigen alle Angebote für
Gratis-Spiele für Xbox One

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.
Wir zeigen Ihnen alle Gratis-Spiele von PS Plus im August 2015 im Überblick.
Gratis-Spiele für PS4

PS Plus bringt jeden Monat Gratis-Games für PS4, Playstation 3 und PS Vita. Wir haben die kostenlosen Spiele im Überblick.