Sonstiges

TrIDNet

Wenn eine Datei eine unbekannte Dateiendung trägt oder die Endung womöglich sogar ganz fehlt, dann schlägt die Stunde von TrIDNet. Die Software verfügt über rund 3.500 "Steckbriefe" verschiedener Dateitypen und kann mit deren Hilfe so gut wie jede Datei identifizieren.

Die Bedienung von TrIDNet ist leicht, die Installation aber ein wenig fummelig. Als erstes laden Sie TrIDNet herunter und packen den Download aus. Die Software lässt sich dann mit einem Doppelklick auf die Datei "TrIDNet.exe" starten. Nach dem ersten Start müssen Sie noch die Steckbriefe herunterladen und installieren. Dazu laden Sie die Datei "triddefs_xml.rar" von der Herstellerseite herunter und entpacken deren Inhalt in einen Unterordner des Verzeichnisses, in dem TrIDNet liegt. Dann klicken Sie in TrIDNet auf den unteren "Browser"-Knopf und wählen das Verzeichnis mit den Steckbriefen aus. Anschließend klicken Sie auf "Rescan Defs".

Jetzt ist TrIDNet einsatzbereit. Über den oberen "Browser"-Knopf lenken Sie das Programm zur nicht identifizierten Datei. Um welchen Dateityp es sich handelt zeigt TrIDNet anschließend im mittleren Teil des Programmfensters. In vielen Fällen reicht es, wenn Sie die Dateiendung entsprechend den Angaben von TrIDNet korrigieren und die Datei anschließend mit einem der folgenden Viewer öffnen.

TrIDNet

© Archiv

TrIDNet

Wenn eine Datei eine unbekannte Dateiendung trägt oder die Endung womöglich sogar ganz fehlt, dann schlägt die Stunde von TrIDNet. Die Software verfügt über rund 3.500 "Steckbriefe" verschiedener Dateitypen und kann mit deren Hilfe so gut wie jede Datei identifizieren. Die Bedienung von TrIDNet ist leicht, die Installation aber ein wenig fummelig. Als erstes laden Sie TrIDNet herunter und packen den Download aus. Die Software lässt sich dann mit einem Doppelklick auf die Datei "TrIDNet.exe" starten. Nach dem ersten Start müssen Sie noch die Steckbriefe herunterladen und installieren. Dazu laden Sie die Datei "triddefs_xml.rar" von der Herstellerseite herunter und entpacken deren Inhalt in einen Unterordner des Verzeichnisses, in dem TrIDNet liegt. Dann klicken Sie in TrIDNet auf den unteren "Browser"-Knopf und wählen das Verzeichnis mit den Steckbriefen aus. Anschließend klicken Sie auf "Rescan Defs". Jetzt ist TrIDNet einsatzbereit. Über den oberen "Browser"-Knopf lenken Sie das Programm zur nicht identifizierten Datei. Um welchen Dateityp es sich handelt zeigt TrIDNet anschließend im mittleren Teil des Programmfensters. In vielen Fällen reicht es, wenn Sie die Dateiendung entsprechend den Angaben von TrIDNet korrigieren und die Datei anschließend mit einem der folgenden Viewer öffnen.

Mehr zum Thema

Attribute Changer
Sonstiges

Wer sich bislang darüber geärgert hat, dass man die Atrribute von Dateien und Ordnern nur einzeln setzen kann, sollte sich dieses Tool näher…
Teracopy Download
Beschleunigungs-Tool

Sie suchen ein Tool, das es Ihnen ermöglicht barrierefrei mit Windows-Explorer zu arbeiten? Probieren Sie "Teracopy".
YARCGUI
GUI für Robocopy

YARCGUI behebt ein großes Ärgernis bei Microsofts universellem Dateikopierprogramm Robocopy: Die fehlende grafische Oberfläche. Microsoft hat den…
UltraSearch
Findet Dateien blitzschnell

Oft sucht man nach Dateien und weiß nicht mehr genau, wo man sie abgelegt hat. Ist der betreffende Ordner dann nicht im Volltextindex von Vista oder…
FiletypeID
Dateierkennung

FiletypeID identifiziert Dateien anhand von Inhalt und Bitsequenz. Anders als Mac OS nutzt Windows ausschließlich die Dateierweiterung zur Bestimmung…