Tauschbörsen & P2P

LimeWire

LimeWire ist ein freier Client für das Gnutella-Netzwerk, welcher in Java programmiert ist und somit plattformunabhängig ist. LimeWire verfügt über einen integrierten Musikplayer und bietet viele erweiterte Einstellungen, auch eine Textvervollständigung ist vorhanden.

Auch das Gnutella-Angebot wird von illegalen Downloads beherrscht, wobei sich in erster Linie Musik-Dateien und in zweiter Linie Filme aufspüren lassen. Gnutella entstand zu der Zeit, als die legendäre Tauschbörse Napster ihre Pforten schließen musste. Genau deshalb war es auch das erste dezentralisierte Filesharing-Netzwerk. Aus den negativen Erfahrungen mit Napster hatte man gelernt. Der Entwickler des Ur-Gnutella, Justin Frankle, ersetzte die leicht abschaltbaren, zentralen Server durch ein sich selbst organisierendes Netz. Zu dessen Unterhalt trägt jeder mit dem Internet verbundene Gnutella-Nutzer bei. Moderne Clients wie Bearshare verleihen Gnutella deutlich mehr Komfort, als es in der Anfangszeit besaß. Wen die Pop-up-Fenster und Werbeeinblendungen nicht stören, der ist mit LimeWire gut bedient.

Mit dem Gnutella-Client LimeWire können Sie selbst nach Dateien suchen und Ihre eigenen Sounds, Bilder und Videos im Netzwerk bereitstellen. Beim Starten verbindet sich LimeWire direkt mit dem Internet und loggt sich dann in das LimeWire-Gateway ein, was bestmögliche Verbindungsraten einbringt. Die Suche über die entsprechenden Eingabefelder verläuft schnell, wobei Sie die Suche beschränken können. Durch die Communities können Sie leicht auf verschiedene Interessengebiete zugreifen. Die Treffer selbst werden in LimeWire in Listenform angezeigt und lassen sich sogar speichern. Im Gegensatz zu den anderen Programmen können mit LimeWire sogar mehrere Suchläufe parallel gestartet werden. Haben Sie Ihren Liebling in der Liste entdeckt, reicht ein Mausklick, um den Download zu starten. Mit einer speziellen Übertragungstechnik gewährleistet LimeWire die vollständige Übertragung, selbst wenn der Transfer abbrechen sollte. Da mehrere...

LimeWire

© Archiv

LimeWire

LimeWire ist ein freier Client für das Gnutella-Netzwerk, welcher in Java programmiert ist und somit plattformunabhängig ist. LimeWire verfügt über einen integrierten Musikplayer und bietet viele erweiterte Einstellungen, auch eine Textvervollständigung ist vorhanden. Auch das Gnutella-Angebot wird von illegalen Downloads beherrscht, wobei sich in erster Linie Musik-Dateien und in zweiter Linie Filme aufspüren lassen. Gnutella entstand zu der Zeit, als die legendäre Tauschbörse Napster ihre Pforten schließen musste. Genau deshalb war es auch das erste dezentralisierte Filesharing-Netzwerk. Aus den negativen Erfahrungen mit Napster hatte man gelernt. Der Entwickler des Ur-Gnutella, Justin Frankle, ersetzte die leicht abschaltbaren, zentralen Server durch ein sich selbst organisierendes Netz. Zu dessen Unterhalt trägt jeder mit dem Internet verbundene Gnutella-Nutzer bei. Moderne Clients wie Bearshare verleihen Gnutella deutlich mehr Komfort, als es in der Anfangszeit besaß. Wen die Pop-up-Fenster und Werbeeinblendungen nicht stören, der ist mit LimeWire gut bedient. Mit dem Gnutella-Client LimeWire können Sie selbst nach Dateien suchen und Ihre eigenen Sounds, Bilder und Videos im Netzwerk bereitstellen. Beim Starten verbindet sich LimeWire direkt mit dem Internet und loggt sich dann in das LimeWire-Gateway ein, was bestmögliche Verbindungsraten einbringt. Die Suche über die entsprechenden Eingabefelder verläuft schnell, wobei Sie die Suche beschränken können. Durch die Communities können Sie leicht auf verschiedene Interessengebiete zugreifen. Die Treffer selbst werden in LimeWire in Listenform angezeigt und lassen sich sogar speichern. Im Gegensatz zu den anderen Programmen können mit LimeWire sogar mehrere Suchläufe parallel gestartet werden. Haben Sie Ihren Liebling in der Liste entdeckt, reicht ein Mausklick, um den Download zu starten. Mit einer speziellen Übertragungstechnik gewährleistet LimeWire die vollständige Übertragung, selbst wenn der Transfer abbrechen sollte. Da mehrere Downloads auch gleichzeitig initiiert werden können, wird Ihre zur Verfügung stehende Bandbreite gut ausgekauft. Dabei wird der Transfer automatisch für verschiedene Verbindungs-Geschwindigkeiten optimiert. Neuerdings unterstützt LimeWire zusätzliche Tauschprotokolle. Neben dem ursprünglichen Gnutella unterstützt LimeWire auch BitTorrent, das als Download-Standard inzwischen sehr beliebt ist. Ferner gibt es ein neues Protokoll für Distributed Hash Tables (DHT) mit dem Namen Mojito, das die Suche nach Dateien beschleunigt. Außerdem erlaubt es LimeWire, Dateien über Links im Web zu laden. Da LimeWire auf Java basiert, gibt es das Programm für fast alle Betriebssysteme. LimeWire wird in der Basis-Version durch die Einblendung von Werbebannern finanziert. Die werbefreie Version kostet 9,50 US-Dollar. Beachten Sie: Sie dürfen sie aus dem Netz herunterladen und nutzen, ohne dass Sie sich strafbar machen. Erst wenn Sie die Tools jedoch nutzen, um urheberrechtlich geschützte oder gar illegale Inhalte zu downloaden, dann machen Sie sich strafbar. Es kommt also immer darauf an, was Sie mit LimeWire laden

Mehr zum Thema

FileZilla Logo
FTP-Manager

Filezilla als Gratis-Download: Mit dem Filezilla FTP-Client können Sie Dateien und komplette Verzeichnisse unkompliziert auf einen FTP-Server…
Vuze (Azureus)
Tauschbörsen & P2P

Vuze (Azureus) ist ein empfehlenswerter Client für das BitTorrent-Netzwerk. Das Tool holt via Torrent verbreitete Dateien auf den PC. Azureus bietet…
Orbit Downloader
Downloadmanager

Orbit Downloader jetzt herunterladen: Das Tool ist ein kostenloser und vielseitiger Download-Manager mit einer leicht zu bedienenden, aufgeräumten…
Streaming-Video Download
Video-Downloader

FLV Downloader lädt Videos von zahlreichen Websites herunter und speichert sie auf dem PC. Zum kostenlosen Download des FLV.
Shareaza
Tauschbörsen & P2P

Der Filesharing-Client Shareaza verbindet mit den Netzwerken Gnutella, Gnutella 2 sowie eDonkey und kann auch Torrent-Dateien laden. Dadurch liefern…