Autostart-Tool

AutoRuns für Windows - Download

Die Freeware AutoRuns überprüft, welche Programme automatisch mit Windows starten. Hier finden Sie die aktuelle Version als Download.

Autoruns Logo

© Microsoft / Sysinternals

Schnellere Systemstart durch AutoRuns.

Mit Autoruns von Sysinternals können Sie ganz einfach ohne lange Suche ermitteln, ob beispielsweise Programme doppelt aufgeführt sind und herausfinden, welche Tools, Services und Treiber im Hintergrund geladen werden und Ihr System verlangsamen. Windows bietet über 30 Möglichkeiten, versteckte Autostarts im System unterzubringen. Gleichzeitig haben ältere Windows-Versionen kein Werkzeug an Bord, um sie anzuzeigen. Wo das Windows-eigene Tool msconfig aufhört, fängt AutoRuns an. Im Gegensatz zu msconfig liefert AutoRuns auch Beschreibungen und listet - falls vorhanden - den Herstellernamen auf. Eine große Hilfe bei der Suche nach Elementen, die nicht mit Windows starten sollen. AutoRuns kann ohne Installation nach dem Öffnen des Dateiarchivs gestartet werden und scannt die hintersten Winkel des Betriebssystems. Im Unterschied zu vielen ähnlichen Tools zeigt AutoRuns die jeweiligen Programme nicht in alphabetischer Reihenfolge an, sondern in der Reihenfolge, in der sie in Windows verarbeitet werden.

Dafür finden Sie in der Benutzeroberfläche 16 Registerlaschen für die einzelnen Bereiche wie Windows-Dienste, Explorer-Shell-Erweiterungen, Symbolleisten, Browserhilfsobjekte, Winlogon-Benachrichtigungen und Autostartdienste. Für ausgewählte Dateien lassen sich auch die Eigenschaften anzeigen. Autostart-Kommandos lassen sich vorübergehend abschalten oder dauerhaft löschen. Um Autostartabbilder für verschiedene Benutzerkonten abzurufen, wählen Sie im Menü "User" die entsprechenden Einträge aus. Schalten Sie in AutoRuns unter "Option" den Punkt "Hide Signed Microsoft Entries" ein, um nur die Autostart-Einträge von Drittanbietern anzuzeigen. Alle Windows-eigenen Einträge werden ausgeblendet. Darüber hinaus ist es auch möglich, die Autostartabbilder für andere auf dem System konfigurierte Benutzer unter "User" zu betrachten und auszuwerten.

Lesetipp: Windows 7 - Programme aus dem Autostart entfernen

Auf Rechnern, auf denen regelmäßig neue Software installiert wird, ist der Einsatz der AutoRuns-Vergleichsfunktion zu empfehlen. Damit lässt sich schnell erkennen, welche neuen Elemente die Windows-Autostart-Funktion nutzen. Starten Sie AutoRuns und wählen Sie "File/Save As" ("Datei/Speichern unter"). Geben Sie den Speicherordner an, und tippen Sie einen Dateinamen ein. Den eigentlichen Vergleich führen Sie so durch: Klicken Sie auf "File/Compare" ("Datei/Vergleichen") und laden Sie die Protokolldatei. Alle neu hinzugekommenen Elemente hebt AutoRuns durch eine grüne Markierung hervor. Das Downloadpaket enthält außerdem das Befehlszeilenprogramm Autorunsc, mit der die Daten im CSV-Format ausgegeben werden können.

Mehr zum Thema

CPU-Z, cpu, intel, amd, mainboard, prozessor
Diagnose-Tool

CPU-Z erkennt welche Hardware in Ihrem Gerät verbaut ist. Einfach hier downloaden und herausfinden welches Innenleben in Ihrem PC steckt.
SystemExplorer
Systeminformationen

Normalerweise nur schwer zugängliche Systeminfos bringt System Explorer auf den Bildschirm. Dazu gehört eine Liste aller laufenden Prozesse, auch…
MyKeyFinder
Seriennummern-Tool

Wir haben den Download zu MyKeyFinder 2016. Damit haben Sie Seriennummern und Lizenzschlüssel im Griff.
AdwCleaner JPG
Computer-Reinigung

Der kostenlose AdwCleaner reinigt Ihren Windows-Computer von unerwünschter Adware und auch Spyware. Hier geht's zum Download der Software!
Microsoft Windows 10 Hintergrund
Betriebssystem

Was kann das neue Windows 10 Update und wo gibt's den dazu passenden Download? Wir beantworten Ihre Fragen!