IT-Strategien

Windows 8 im Unternehmen

Windows 8 bietet Unternehmen neben neuen Funktionen die Möglichkeit, moderne Formfaktoren und neue Gerätegenerationen in eine einheitliche Systemlandschaft zu integrieren.

Microsoft verrät, wann und zu welchem Preis das Surface Pro-Tablet mit vollwertigem Windows 8 Pro erscheint.

© Microsoft

Microsoft verrät, wann und zu welchem Preis das Surface Pro-Tablet mit vollwertigem Windows 8 Pro erscheint.

Windows 8 bietet Unternehmen eine Vielzahl an Möglichkeiten, den Arbeitsalltag fu?r Mitarbeiter noch flexibler zu gestalten und dabei gleichzeitig den hohen Sicherheitsanforderungen der IT-Administratoren gerecht zu werden. Die Möglichkeit der kompatiblen und sicheren Integration mobiler Endgeräte in bestehende IT-Strukturen schafft neue Produktivitätsvorteile fu?r Mitarbeiter. 

Optimierte Sicherheitsfunktionen, die native Anbindung von bestehenden Unternehmensanwendungen und die Unterstu?tzung der zentralen Verwaltung aller Endgeräte bieten eine höhere Flexibilität bei der Administration. Die Möglichkeiten fu?r die Entwicklung eigener branchenspezifischer Anwendungen schaffen neue Wettbewerbsvorteile und fördern innovative Servicemodelle.

Begehrte Windows-Tablets

Oliver Gürtler - Microsoft Deutschland

© Hersteller / Archiv

Oliver Gürtler - Leiter Geschäftsbereich Windows bei Microsoft Deutschland

Der Trend der "Consumerization" der IT nimmt maßgeblich Einfluss auf die Verbreitung von mobilen Endgeräten in Unternehmen. Wir leben in einer Doppelrolle und sind gleichzeitig Bu?romitarbeiter und Konsument. Die Konsequenz daraus ist eine steigende Erwartungshaltung, auch im Berufsleben mit moderner Hardware zu arbeiten, die wir auch im privaten Umfeld nutzen. Neue Windows-8-Devices stehen dabei bei Mitarbeitern hoch im Kurs.

Ein Großteil der Bu?roangestellten bevorzugt bei der Wahl von Tablets im Unternehmen Windows-basierte Modelle. Dies ergab eine großangelegte internationale Studie des Analystenhauses Forrester Research. Im Rahmen des "Forrsights Workforce Employee Survey (Q4 2012)" gab rund ein Drittel (32 Prozent) an, vor Android und iOS zuku?nftig am liebsten mit einem Windows-Tablet arbeiten zu wollen. Befragt wurden 9700 Angestellten aus 16 Ländern weltweit, darunter auch Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA. Erste Unternehmen reagieren bereits auf die Nachfrage nach modernen Mobile Devices am Arbeitsplatz.

Hamburger Verwaltung setzt auf Touchscreens

Dataport, IT-Dienstleister fu?r die öffentliche Verwaltung in Norddeutschland, arbeitet fu?r die Stadt Hamburg an einem konkreten Vorschlag zur Integration von Windows-8-Tablets in bestehende IT-Strukturen. Die Einbindung neuer Windows-8-Tablets in den Hamburger Verwaltungsbehörden ist fu?r 2013 geplant.

Der Full-Service-Provider fu?r Informationstechnik der Verwaltung mit Hauptsitz in Altenholz betreibt fu?r die Hamburger Verwaltung rund 24.000 PC-Arbeitsplätze nach einem standardisierten Client. Derzeit befinden sich Windows-7-Desktops und -Notebooks im Einsatz. Durch den Trend der Consumerization of IT verzeichnet auch der Dienstleister eine verstärkte Nachfrage der Mitarbeiter nach Touch-fähigen mobilen Devices. Bislang konnte Dataport dem nur eingeschränkt gerecht werden.

Besonders die reibungslosen Installations- und Administrationsmöglichkeiten von Windows 8 sind fu?r das IT-Management bedeutende Vorteile. Hamburger Verwaltungsmitarbeiter werden ku?nftig mit den neuen Windows-8-Tablets auf rund 1500 verschiedene Fachanwendungen zugreifen können - von der einfachen Datenbankanwendung bis hin zum zentralen Einwohnermeldesystem.

Business-App an Bord

Jochen Rapp - IT-Dienstleister Computacenter AG

© Hersteller / Archiv

Jochen Rapp - Solution Manager beim IT-Dienstleister Computacenter AG

Auch große internationale Unternehmen setzen bereits auf Windows 8. So integrierte beispielsweise Emirates Airline, eine der weltweit am schnellsten wachsenden internationalen Fluggesellschaften, Windows-8-Tablets und entwickelte zudem eine eigene Business-App. Zum Jahresbeginn 2013 stattete Emirates ihre Crew-Mitglieder mit insgesamt 1000 HP ElitePad 900 aus.

Das speziell fu?r den Unternehmenseinsatz entwickelte Windows-8-Tablet bringt alles mit, um den besonderen Anforderungen an Bord gerecht zu werden. Es ist leicht und zeichnet sich durch eine lange Akkulaufzeit aus, was gerade bei Langstreckenflu?gen wichtig ist.

Windows 8 als Betriebssystem auf dem HP-Tablet ermöglichte die Entwicklung der eigenen Business-App Knowledge Driven Inflight Service (KIS). Sie dient der weiteren Optimierung des Kundenservices und vereinfacht die Kommunikation des Serviceteams auf den Flu?gen.

Die Schichtleiter können vor jedem Flug einfach und ohne großen zeitlichen Aufwand die Kabinencrew einweisen, da Informationen wie Namen, Sprachkenntnisse oder Bilder des Servicepersonals dokumentiert und gespeichert werden. Das verbessert den Arbeitsprozess und die Teamarbeit.

Zudem liefert KIS während des Fluges einen schnellen und unkomplizierten Überblick u?ber die Passagiere an Bord. So kann individueller auf die Bedu?rfnisse der Fluggäste eingegangen werden.

Ein Wechsel auf die Business oder First Class ist somit noch einfacher realisierbar. Durch die Feedbackmöglichkeit fu?r das Bordpersonal können Informationen leicht gesammelt und nach der Landung an die digital verbundenen Headquarter weitergeleitet werden.

Migration: Eine Frage der Gerätegeneration

Windows 8 hält fu?r IT-Professionals nicht nur viele Neuerungen bereit. Es erweitert die Anwendungsszenarien mit einer neuen Gerätevielfalt. Neben klassischen PCs kommt mit Windows 8 eine große Bandbreite an neuen Tablets, Convertibles, Smart Devices, All-in- Ones und Touch-optimierten Laptops auf den Markt.

Dies erweitert die technologische Benutzererfahrung und bietet vielfältige Eingabe- und Personalisierungsmöglichkeiten fu?r einen höheren Grad an Individualität und Mobilität. IT-Administratoren sind in der Lage, mobile Intel-basierte Windows-8-Geräte mit den gleichen Tools zu managen, die sie auch fu?r Windows-Desktop-PCs und Laptops verwenden. Tablets auf Windows-RT-Basis lassen sich mithilfe von zuku?nftigen Versionen von Windows Intune verwalten.

Untersuchungen im Rahmen des Microsoft- Programms "Living with Windows" zeigten, dass Anwender sich in der Regel innerhalb weniger Tage an die neue Oberfläche gewöhnt haben und die neuen Funktionen schnell schätzen lernen. Insbesondere fu?r Firmen, die einen verstärkten Bring-Your-Own-Device -Trend verspu?ren, oder noch immer auf das im April 2014 auslaufende Windows XP setzen, kann sich Windows 8 als gewinnbringende Alternative erweisen.

Denn es stellt sich nicht nur die Frage der Migration, sondern auch die nach der Integration neuer Formfaktoren von Geräten. Ein besonderer Vorteil liegt dabei in den vielfältigen Möglichkeiten der Personalisierung von Geräten mit Windows 8. Zudem lassen sich einfach kompatible branchenspezifische Apps entwickeln. Bestehende Anwendungen aus Windows 7 können u?bernommen und weiterhin ohne aufwendige Umstellungen verwendet werden.

Mehr zum Thema

Powerpoint-Präsentation
Anleitung

Für eine gute Powerpoint-Präsentation gilt es einiges zu beachten - vom Design über Gliederung bis hin zu Vorlagen. Wir erklären die Grundlagen.
Screenshot: Lexoffice
Rechnungen und Buchhaltung

LexOffice ist ein Cloud-Service, der speziell auf Einsteiger und Einzelkämpfer zugeschnitten ist. Wir haben den Dienst im Test.
Screenshot: Lexware Financial Office 2015
Kaufmännisches Komplettpaket

Wir haben Lexware Financial Office 2015 im Test: Im Kerngeschäft überzeugt die kaufmännische Software mit durchdachten Prozessen.
Lexware Warenwirtschaft Premium 2015 - Packshot
Mobiler Postschalter

Bei Warenwirtschaft Premium 2015 arbeitet Lexware weiter fleißig daran, klassische Systembrüche zu beseitigen. Wir haben den Test.
Die Aufgabenverwaltung von Intrexx 7
Unternehmensportale bequem umsetzen

Integrationsplattform, Wissensportal, mobile Entwicklungsumgebung - Intrexx 7 hat viele Gesichter. Wir haben Intrexx 7 im Test.