Professionelle Desktop-Virtualisierung

VMware Workstation 12.0.0 Pro im Test

Die neue VMware Workstation 12.0.0 Pro bietet Unterstützung für Windows 10 und aktuelle Hardware. Wir haben die Virtualisierungs-Lösung im Kurztest

VMware Workstation 12 Pro

© Weka/ Archiv

VMWare ist voll einsatzfähig unter Windows 10 und kann nun auch mit Tablet-Hardware umgehen.

Pro

  • Volle Unterstützung für Windows 10
  • Kompatibilität mit aktueller Hardware

Contra

Fazit

Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: gut
87,0%

Viele Systemprofis setzen für die Virtualisierung gern auf die VMware Workstation. Wie schon die Vorgänger kann die neue Version eine große Anzahl an virtuellen CPUs (16), 64 GByte RAM und 2 GByte an Video-RAM für eine virtuelle Maschine verwalten. Auch die Unterstützung von Hyper-V und der EFI-Support waren schon in Version 11 vorhanden. Mit der VMware Workstation 12.0.0 Pro bietet der Hersteller nun jedoch die vollständige Unterstützung von Windows 10 (als Host- und als Gast-System) und für Linux-Derivate wie Ubuntu 15.04 und Fedora 22. Microsoft Direct X 10 wird ebenso wie OpenGL 3.3 unterstützt.

Die Möglichkeit, auch hochauflösende 4K-UHD-Bildschirme (3.840 x 2.160) auf Desktop-Systemen und QHD+-Systeme (3.200 x 1.800) auf Tablets und Notebooks anzusteuern, unterstreicht die Möglichkeiten der VMware Workstation für den Einsatz im Bereich der professionellen Grafik. Zum Bereich der unterstützten Hardware gehören ebenfalls virtuelle Tablet-Sensoren für Intel-basierende Tablets.

Im Praxistest erwies sich die VMware Workstation in Version 12.0.0 Pro als unauffällig und kam dabei auch mit älteren virtuellen Maschinen (Versionen 11, 10 und 9) problemlos zurecht.

Wer brandneue Hardware virtualisiert einsetzen will, sollte einen näheren Blick auf diese Version werfen, alle anderen werden auch mit der Vorgängerversion problemlos weiterarbeiten können.

Lesetipp

VMware vs VirtualBox
Virtuelle Maschinen

Die Virtualisierungs-Tools VMware Player und VirtualBox bieten virtuelle PCs im PC - zum Testen, sicheren Surfen oder Ausprobieren neuer Software. Wir…

Fazit

Für viele IT-Profis wird die VMware Workstation 12 Pro auch in dieser Version das Maß der Dinge bei der Virtualisierung auf dem Desktop bleiben. Die umfangreiche Unterstützung neuester Hardware ist beeindruckend.

VMware Workstation: Details

  • Preis: 252 Euro (Upgrade: 152 Euro)
  • Betriebssysteme: Windows 7, 8 und 8.1 (nur 64 Bit), Server 2008 und 2012, diverse Linuxe
  • Besonderheiten: Kann nur mit 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem betrieben werden. Oberfläche nur in Englisch oder Japanisch.

Mehr zum Thema

Wir verraten Ihnen, wie Sie UEFI optimal nutzen können.
Fortschritt, Vorteile und Nachteile

Virtualisierung ist eine erprobte und verbreitete Technik, die von ihnen in der Praxis häufig eingesetzt wird. Ein Überblick über den Fortschritt.
Schluss mit Excel und Zettelwirtschaft - Lohnabrechnungen mit Lexware lohn+gehalt
Azubi-Effekt

Benutzer-Management und Zugriffsrechte in größeren Firmen sind eine Herausforderung. Wir schauen uns Lösungen an.
Lexware Buchhalter Plus 2016 im Test
Unternehmenssoftware

94,0%
Lexware Buchhalter Plus 2016 verbindet professionelle Buchhaltung mit einfacher Bedienung. Warum, das zeigen wir im…
Büro Easy Plus 2016 im Test
Buchhaltungsprogramm

92,0%
Wir haben die kaufmännische Komplettlösung Büro Easy Plus 2016 im Test. Wie gut läuft die Buchhaltung mit dem…
Lexware Lohn Gehalt Plus 2016
Lohnabrechnung

93,0%
Wir haben Lexware Lohn + Gehalt Plus 2016 im Test: Die kaufmännische Software überzeugt mit einer gelungenen…