ANZEIGE Unternehmen

Überstunden: Das müssen Sie als Arbeitgeber wissen

Fristen laufen aus, die Produktion muss kurzfristig steigen. Klar, Überstunden wären eine Lösung. Das gilt es dabei, als Arbeitgeber zu beachten.

Lexware: Überstunden

© Elnur - Fotolia.com

Lexware bietet alles, was Sie über Überstunden wissen sollten.

In fast jedem Unternehmen kommt früher oder später der Zeitpunkt, zu dem Überstunden von Arbeitgeberseite notwendig oder sogar vom Arbeitnehmer gewünscht werden.  Sei es, wenn ein Auftrag früher als geplant zum Abschluss kommen muss oder ein wichtiges Projekt in letzter Minute mit knappem Zeitfenster hereinkommt. Für Mitarbeiter/innen kann auch mal ein zusätzlicher Lohn notwendig sein oder beim Gesamteinkommen fest in der Planung stehen, etwa weil es in der Vergangenheit regelmäßig zu Überstunden kam.

Beide Seiten haben dabei Regeln zu beachten. Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber können positiv wie negativ reagieren. Wichtig ist zu wissen, dass Überstunden nicht gesetzlich geregelt sind. Dafür gilt es, an anderer Stelle für eine Vereinbarung zu sorgen: beispielsweise im Arbeitsvertrag oder durch Absprachen mit dem Betriebsrat oder mit Hilfe eines Tarifvertrages. Besteht eine solche Vereinbarung nicht, lassen sich nur in Notfällen Überstunden anordnen. Ein Notfall wäre, wenn die Firmenexistenz durch äußere Einflüsse bedroht ist und zu erledigende Arbeit nur mit Überstunden realisierbar wäre. Ein plötzlich erteilter Auftrag zählt nicht als Notfall, dann darf ein Mitarbeiter Überstunden ablehnen.

Tipp: Alle Infos zu Überstunden​​

Wenn ein Mitarbeiter Überstunden machen will, da es in Ihrem Betrieb schon häufiger notwendig war, ist er auf die Kulanz des Arbeitgebers angewiesen. Er hat keinen Anspruch darauf, für ein laufend höheres Einkommen Überstunden einzuplanen. Doch nicht immer werden Überstunden bezahlt oder müssen vergütet werden. Die Firma Lexware formuliert es folgendermaßen: Bezahlung kann Ihr Mitarbeiter nur verlangen, wenn Sie die Überstunden angeordnet haben oder er sie mit Ihrem Wissen gemacht hat. Macht er Überstunden, weil er einfach nicht fertig wird, müssen Sie das unterbinden, wenn Sie nicht zahlen möchten.

Zu beachten gilt zudem, dass Zuschläge nötig werden könnten. Auch zu einem Ausgleich, etwa mehr Freizeit, können Sie verpflichtet sein. Bei Teilzeitangestellten kommen weitere Punkte hinzu, die Sie beachten müssen. Wer auf Nummer sicher gehen will, für den empfiehlt sich die Schicht- und Urlaubsplanung Easypep von Lexware. Damit verwalten Sie alles rund um die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter. Weitere Informationen​​​ finden Sie auf der Produktseite von Lexware.

Mehr zum Thema

Lexware Fehlzeiten 2017
Personalplanung

93,0%
Mit Lexware Fehlzeiten 2017 können mittelständische Unternehmen Arbeitszeiten erfassen und Urlaube managen. Wir haben…
Lexware Kundenmanager 2017 Basis
Kundendatenverwaltung

94,0%
Der Lexware Kundenmanager 2017 bietet Ihnen eine gute Schnittstellenausstattung und zeigt sich leistungsstark in der…
EU
Ratgeber Recht

Wir erklären, wie sich Unternehmen auf die 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorbereiten müssen.