Software

timeCard blue im Test

Für serviceorientierte Betriebe ist die Projekt- und Arbeitszeiterfassung existenziell. timeCard blue von REINER SCT ist ein einfaches, aber professionelles System. Funktionsumfang und Preis der Cloud-Lösung bewegen sich im fairen Rahmen.

REINER SCT timeCard blue

© Hersteller

REINER SCT timeCard blue

Pro

  • großer Funktionsumfang
  • viele Profile

Contra

Die Arbeits- und Projektzeiterfassung ist für serviceorientierte Unternehmen ein zentrales Thema. Intern liefert sie die Kalkulationsbasis für Lohnabrechnung, Nachkalkulation und Leistungsverrechnung. Nach außen sind die Zahlen für Stundennachweise oder die Projektabrechnung relevant. In beiden Fällen sollten die Daten stimmen, um Ungenauigkeiten zu vermeiden und Kunden nicht zu verärgern.

Arbeiten Mitarbeiter parallel an mehreren Jobs, sollte die Projektzeiterfassung möglichst sicher und einfach zu bedienen sein. Das funktioniert jedoch nur auf Datenbankbasis - mit vordefinierten Nutzern und Stundensätzen und Auswahlfeldern für Tätigkeiten und Projekte. Notizzettel und Excel-Tabellen sind daher keine Alternative zu einem professionellen System.

Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen im Home Office, unterwegs oder vor Ort beimKunden arbeiten. Dabei nutzen sie die unterschiedlichsten Endgeräte. Das alles unter einen Hut zu bekommen, erforderte bis vor Kurzem noch eine komplexe IT-Infrastruktur. Heute können kleine und mittelständische Unternehmen Cloud-Angebote nutzen.

Großer Funktionsumfang

Bestes Beispiel ist das Zeiterfassungssystem timecard blue, bei dem Anwender Arbeitsund Projektzeiten bequem per Webbrowser, Smartphone oder Tablet erfassen. Angepasste Apps gibt es für Android- und iOS-Geräte. timeCard blue ist eine Lösung mit Tiefgang, die den Anforderungen anspruchsvoller KMU gerecht wird.

Mitarbeiter, Tätigkeiten und Projekte werden über einen speziellen Web-Client verwaltet. Die Einstellungen sind umfangreich, aber überschaubar. Lässt sich die Belegschaft nicht mehr an einer Hand abzählen, können Abteilungen und Benutzergruppen definiert werden. Zudem verkürzen Rollen den Verwaltungsaufwand bei mehreren Mitarbeitern mit gleicher Funktion.

Auf Ebene der Personenkonten lassen sich Details wie etwa Arbeitsplatzprofile, Kernzeiten, Urlaube oder Überstundensperren hinterlegen. Administratoren stehen Auswertungen zu Mitarbeitern, Projekten oder Abwesenheiten zur Verfügung. Die erfassten Daten können zudem an gängige Lohnbuchhaltungsprogramme exportiert werden. timeCard blue läuft unter Windows Azure in der Microsoft-Cloud und entspricht damit aktuellen Sicherheitsstandards.

Einfach zu bedienen

Der Web-Client auf Anwenderseite ist klar strukturiert und einfach zu bedienen. Er ist weit mehr als eine "dumme" Eingabe-Oberfläche. So stehen Anwendern beispielsweise Projektoder Monatsauswertungen zur Verfügung, die über den eigenen Arbeitsbereich informieren. Filter helfen dabei, umfangreiche Zeiteinträge effizient zu durchforsten.

Projektauswahl und manuelle Zeiteingaben sind komfortabel umgesetzt. Allerdings könnten eine Stoppuhrfunktion und die simple pauschale Stundenerfassung den Erfassungsaufwand in bestimmten Situationen noch weiter reduzieren.

Fazit

timeCard blue ist eine Zeiterfassung mit Tiefgang, die den Bedarf von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Arbeitsgruppen gut widerspiegelt. Da zentrale Faktoren wie etwa Urlaubs- oder Arbeitszeiten hinterlegt werden können, hält sich der Erfassungsaufwand im Betriebsalltag in überschaubaren Grenzen. Gleichzeitig sorgen Auswertungen auf Benutzer- und Administratorenebene für die notwendige Transparenz. Zu beachten ist: Es handelt sich um eine reine Web-Lösung. Hardware aus der timeCard-Serie von REINER SCT lässt sich derzeit noch nicht kombinieren. Die Kosten von fünf Euro pro Nutzer und Monat sind fair.

Mehr zum Thema

Powerpoint-Präsentation
Anleitung

Für eine gute Powerpoint-Präsentation gilt es einiges zu beachten - vom Design über Gliederung bis hin zu Vorlagen. Wir erklären die Grundlagen.
Screenshot: Lexoffice
Rechnungen und Buchhaltung

LexOffice ist ein Cloud-Service, der speziell auf Einsteiger und Einzelkämpfer zugeschnitten ist. Wir haben den Dienst im Test.
Screenshot: Lexware Financial Office 2015
Kaufmännisches Komplettpaket

Wir haben Lexware Financial Office 2015 im Test: Im Kerngeschäft überzeugt die kaufmännische Software mit durchdachten Prozessen.
Lexware Warenwirtschaft Premium 2015 - Packshot
Mobiler Postschalter

Bei Warenwirtschaft Premium 2015 arbeitet Lexware weiter fleißig daran, klassische Systembrüche zu beseitigen. Wir haben den Test.
Die Aufgabenverwaltung von Intrexx 7
Unternehmensportale bequem umsetzen

Integrationsplattform, Wissensportal, mobile Entwicklungsumgebung - Intrexx 7 hat viele Gesichter. Wir haben Intrexx 7 im Test.