Steuerprogramme im Web

Steuererklärung online - 5 Tools für mehr Geld im Test

E-Mail statt Briefe. Online-Kalender statt Filofax. Und jetzt wird auch die Steuererklärung online abgegeben. Wir haben die besten Tools und Hilfeseiten im Test.

Steuererklärung online machen: Wir zeigen die besten Tools in unserem Test.

© © Marco2811 - Fotolia.com

Steuererklärung online machen: Wir zeigen die besten Tools in unserem Test.

Im folgenden Artikel haben wir fünf Steuerprogramme im Test, die Ihnen die Steuererklärung online erleichtern und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, mehr Steuern zu sparen und somit mehr Geld zu haben.

Elster und einige kommerzielle Online-Programme wissen die Antwort auf fast jede Steuerfrage und unterstützen Sie beim Ausfüllen der alljährlichen Steuererklärung. Der Vorteil dieser Online-Helfer: Sie müssen keine Software kaufen und installieren und können somit sicher sein, immer die aktuellste Version zu nutzen.

Der Nachteil: Manchmal hapert es an der Performance der Online-Steuerprogramme, und so wartet man ein Weilchen, bis die Seiten geladen oder die Daten gespeichert sind. Zudem landen die Daten auf den Internet-Servern der jeweiligen Anbieter und entziehen sich damit Ihrer Kontrolle. Die getesteten Dienste sorgen allerdings per SSL für eine sichere Übertragung von und zum privaten Computer.

Vorausgefüllte Steuererkläung ab 2014

Ab 2014 soll es übrigens noch einfacher werden, seine Steuererklärung online zu erledigen. Die Finanzverwaltung will ab Anfang 2014 die "vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt)" anbieten. Viele Daten wie Name und Geburtsdatum, Adresse und Religionsangehörigkeit sind bereits in das Steuerformular eingetragen. Weiter verfügt die Finanzverwaltung über viele gespeicherte Daten von Dritten, zum Beispiel der Krankenkasse, der Rentenversicherung oder Ihrem Arbeitgeber. All diese Daten können Sie sowohl über das ElsterOnline Portal, das ElsterFormular als auch über die Dienste kommerzieller Anbieter einlesen.

Elster, offizielle Portal der Finanzverwaltung

© Archiv/Hersteller

Elster, das offizielle Portal der Finanzverwaltung, bietet digitale Formulare für fast alle Veranlagungsformen. Zudem ist die Software kostenlos.

Um die eigenen, bei der Finanzverwaltung gespeicherten Daten abzurufen, müssen Sie sich als Steuerzahler bei Elster anmelden und authentizieren. Für eine Registrierung im ElsterOnline-Portal benötigen Sie Ihre Identifikationsnummer oder Steuernummer, eine E-Mail Adresse und optional Ihren neuen Personalausweis. Sie geben Ihre Daten ein und bekommen per E-Mail eine Aktivierungs-ID für Ihr Elster-Konto. Per Post erhalten Sie noch einen Aktivierungs-Code. Erst beide Angaben zusammen erzeugen ein elektronisches Zertifikat, das bei jeder Transaktion geprüft wird. Ganz im Sinne des Rechts können Sie mit Ihrer elektronischen Signatur Ihre Steuererklärung völlig papierlos erledigen, da das Zertifikat Ihre persönliche Unterschrift ersetzt.

Hilfe bei Steuerfragen im Web

Neben den großen im Artikel beschriebenen Tools gibt es eine Reihe weiterer Ressourcen im Web rund um das Thema Steuer.

  • BundesfinanzhofHier finden Sie die Entscheidung des obersten Steuergerichts bit.ly/18PfnmM
  • NWB ReformradarÜberblick über geplante Gesetzesreformen bit.ly/1f1Uxii
  • JustanswerHier beantworten Experten zum Thema Recht&Steuern gegen eine Gebühr undinnerhalb weniger Minuten Ihre Fragen

Elster - das offizielle Portal der Finanzverwaltung

Die Mutter aller Online-Steuerprogramme ist Elster, das offizielle Steuerprogramm der Finanzämter. Und egal, mit welcher Softwarelösung Sie Ihre Steuerdaten erfassen, verschickt werden sie immer über die Elster-Schnittstelle Ihrer Steuer-Software.

Elster bietet Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären sowie Unternehmern die Möglichkeit, ihre Steuererklärung am PC zu erstellen und elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Unter dem Menüpunkt ElsterFormular können Sie sich eine Software auf Ihren Rechner herunterladen, die Formulare lokal ausfüllen und via Internet an das Finanzamt übermitteln. Über ElsterOnline, das Dienstleistungsportal der Finanzverwaltung, besteht die Möglichkeit, verschiedene Steuererklärungen und Meldungen mit einem Internetbrowser online zu erfassen und abzugeben.

Wenn Sie sich beim Ausfüllen unsicher sind, zeigt eine Hilfe an, welche Daten in dem jeweiligen Feld gefragt sind. Die Hilfetexte sind im Laufe der Jahre zwar etwas verständlicher geworden, reichen aber nicht immer an die steuerberatenden Hilfstexte kommerzieller Produkte heran. Praktisch: Die Elster-Software übernimmt beim Eingeben bereits diverse Berechnungen. Wenn ein Fehler vorliegt, warnt die Plausibilitätsprüfung. Allerdings sind die Informationen, die Sie über die Natur des Fehlers aufklären sollen, häufig sehr kryptischer Natur. Insgesamt dient Elster vor allem zur Übermittlung von Steuerdaten - es ist nicht als Tool konzipiert, das tausend ganz legale Steuertricks verrät. Wenn das Finanzamt den Bescheid erstellt hat, können Sie ihn übrigens ebenfalls via Elster elektronisch ansehen und mit den Erklärungsdaten auf Abweichungen hin vergleichen.

Lesetipp: Tipps für Ihre Online-Steuererklärung

Lohnsteuer-kompakt.de

Lohnsteuer-kompakt.de ist die richtige Software, wenn Sie in Ihrer Steuerklärung Einkünfte als Arbeitnehmer (Anlage N), aus Kapitalvermögen, Renteneinkünfte oder sonstige Einkünfte (Anlage SO - ohne Private Veräußerungsgeschäfte) angeben möchten. Als Ehepaar können Sie dabei wählen, ob Sie zusammen oder getrennt veranlagt werden wollen. Ferner können Sie auch Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit oder einem Gewerbebetrieb anmelden. Freiberufler können allerdings keine Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) erstellen und übermitteln. Ferner können keine Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft oder ausländische Einkünfte eingetragen werden.

Lohnsteuer kompakt

© Archiv/Hersteller

lohnsteuer-kompakt.de unterstützt die Abgabe der Steuerklärung für Einkünfte als Arbeitnehmer, aus Kapitalvermögen und Renteneinkünfte.

Es empfiehlt sich, mit der kostenlosen Version zu starten. Die Software erläutert knapp und verständlich - und manchmal auch amüsant, welche Angaben zu machen sind. Sind Sie mal unsicher, bringt ein Klick auf den Hilfe-Button neben jedem Feld Klarheit. Die Kür: Anhand Ihrer Angaben liefert Lohnsteuer-kompakt.de Tipps zum Steuersparen. Ähnlich wie ein Steuerberater klopft die Software Ihr Leben auf weitere Sparmöglichkeiten ab. Anschließend können Sie sich Ihre Steuerersparnis ausrechnen lassen. Im Anschluss müssen Sie die Daten noch ans Finanzamt schicken. In der Basis-Version kostet das einmalig 14,99 Euro. Wer sich für die Deluxe-Version für 24,99 Euro entscheidet, kann seinen Steuerbescheid später auch auf Fehler des Finanzamtes prüfen lassen.

WiSo Internet-Sparbuch

Das WiSo Internet-Sparbuch ist die Online-Variante zum WiSo-Steuer-Sparbuch. Es hilft bei Einkommens-, Umsatz- und Gewerbesteuer, bietet aber auch Felder für Einkünfte aus Landund Forstwirtschaft oder ausländische Einkünfte. Zudem unterstützt die Software die Einnahmenüberschussrechnung, die Selbstständige abgeben müssen, die über 17.500 Euro im Jahr verdienen. Kurz: alle Arten von Einnahmen bildet die WiSo-Software ab. Damit bietet das Wiso Internet-Sparbuch deutlich mehr Optionen als lohnsteuer-kompakt.de. Allerdings droht die lange Liste den Nutzer zu erschlagen. Hier schafft der Interview-Modus Abhilfe. Per Frage wird ermittelt, welche Angaben ins Feld eingetragen werden, zusätzlich erläutert die Software relativ ausführlich, welche Punkte zu berücksichtigen sind.

WiSo Internet-Sparbuch

© Archiv/Hersteller

Das WiSo Internet-Sparbuch ist die Online-Variante zum WiSo-Steuer-Sparbuch.

Ist das Interview beendet, können Sie sich das Ergebnis ansehen und nach weiteren Steuersparmöglichkeiten suchen. Ein Rechner berechnet die Einkommenssteuer so, dass Sie bei Lohnerhöhungen schon mal wissen, was auf Sie zukommt. Bei der Datenübernahme werden diverse Quellen akzeptiert: neben WiSo-Produkten wie WiSo Mein Geld oder dem WiSo Haushaltsbuch können Daten über das T-Online Banking oder via Star Money importiert werden. Außerdem kann das Internet-Sparbuch csv und xml-Dateien einlesen.

Wenn Sie die Daten an das Finanzamt übermitteln wollen, fällt für das Verschicken der fertigen Steuererklärung via Internet die happige Summe von 29,95 Euro an. Insgesamt ist das WiSo Internet-Sparbuch ein sehr mächtiges Tool, das jedoch aufgrund der vielen Funktionen unübersichtlich wirkt. Der Interview-Modus mildert diesen Umstand etwas.

Steuerfuchs.de

Das Online-Tool von Steuerfuchs sieht extrem nüchtern aus, dafür sind die Eingabemasken klar strukturiert. Über den Interview-Modus leitet die Software auf alle wichtigen Eingabefelder, die in der Steuererklärung ausgefüllt werden müssen. Dabei verarbeitet die Software Angaben zum Arbeitnehmergehalt und zu Kapitalerträgen, zu Einkünften als Selbstständiger oder als Gewerbetreibender, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie Renteneinnahmen. Bei Angaben zu Land- und Forstwirtschaft oder zu Auslandsinvestitionen muss Steuerfuchs.de passen. Auch die Umsatzsteuererklärung und die Anlage EUR für Selbstständige ließen sich nicht erstellen.

Steuerfuchs

© Archiv/Hersteller

Steuerfuchs gibt Hilfe bei Arbeitnehmergehalt, Renteneinnahmen und Kapitalerträgen, zu Einkünften als Selbstständiger oder als Gewerbetreibender und zu Einkünften aus Vermietung.

Weiß man beim Ausfüllen bei dem ein oder anderen Feld nicht weiter, gibt die Software Hilfestellung und errechnet beispielsweise das Kilometergeld oder die Summe der jährlichen Abschreibungen. Verwirrend ist allerdings, dass die Interview-Übersicht verschwindet, sobald man in die Formularfelder klickt. Und auch die Hilfe-Angaben erscheinen nicht in einem Popup, sondern katapultieren den Nutzer auf eine andere Ebene im Programm - was anfangs etwas irritiert. Doch wer sich an die Struktur gewöhnt hat, bekommt bei nicht allzu komplexen Steuererklärungen ein brauchbares Ergebnis. Die Übermittlung der Daten ans Finanzamt schlägt mit 14,95 Euro zu Buche.

SmartSteuer.de

Smartsteuer.de können Sie mit einem anonymen Nutzerkonto testen. Eine aufgeräumte und übersichtliche Oberfläche führt im Interview-Modus durch die Steuerklärung. Die Erklärungen, die rechts am Rand erscheinen, sind allerdings recht technokratisch gehalten. Schön: Am Ende des Interviews analysiert die Software, wo noch Steuersparoptionen versteckt sein könnten und macht gezielt Vorschläge, wo noch gespart werden könnte. Wenn Sie Ihre Steuererklärung ans Finanzamt übermitteln wollen, zahlen Sie dafür 14,95 Euro.

smartsteuer: Anonymes Nutzerkonto

© Archiv/Hersteller

Anonymes Nutzerkonto: Mit smartsteuer können Sie testen, ob Sie mit der Software zurechtkommen.

Fazit

Mit allen Online-Steuerprogrammen können Sie schnell Ihre Daten eingeben, die Programme weisen auf Lücken hin, die zusätzliches Steuerspar-Potenzial verheißen. Die Übermittlung erfolgt binnen Sekunden, und wenn der Steuerbescheid missfällt, helfen Musterbriefe.

Mehr zum Thema

Lexware Kassenbuch 2014
Test

Im Lexware kassenbuch 2014 sorgen drei verschiedene Masken für eine effiziente Verarbeitung der laufenden Geschäftsvorgänge.
Lexware
Finanzsoftware

Wir haben die Finanzsoftware Lexware Buchhalter 2014 im Test. Die flexible Lösung sorgt für eine effiziente Buchhaltung in mittelständischen…
ELV Time Master Small Business: Screenshot und Produktfoto
Zeiterfassungs-Software

Lohn wird in der Regel nach geleisteter Arbeitszeit abgerechnet. Eine unkomplizierte Zeiterfassung ist ELV Time Master Small Business. Wir haben den…
Lexware, Buchhaltung, Software
Finanzsoftware

Wir haben die Finanzsoftware Lexware handwerk premium 2014 im Test. Die Software mit mobiler Unterstützung ist eine echte Hilfe in kaufmännischen…
Lexware Buchhaltung 2014
Buchhaltung

Wir haben den Lexware buchhalter 2014 im Test: Mit der einfach zu bedienenden Finanzbuchhaltung sparen sie viel Zeit.