NAS

Seagate NAS PRO 2-baY im Test

Die leistungsstarke Seagate NAS Pro 2-Bay von Seagate verbindet Business- und Heimnetz-Funktionen unter einer angenehm aufgeräumten Benutzeroberfläche. Was leistet die NAS im Test?

Seagate 2bay-NAS

© Seagate

Seagate 2bay-NAS

Die Seagate NAS Pro 2-Bay ist samt Speicher bis 2x5 TByte oder als Leergehäuse erhältlich. Die internen Laufwerke werden schraubenlos an zwei Plastikschienen befestigt, für 2,5-Zoll-HDDs liefert Seagate Schräubchen mit. An einem Gigabit-Port ermittelten wir lesend und schreibend (!) eine ausgezeichnete Nettodatenrate von etwa 103 MByte/s. Waren beide LAN-Ports der Seagate NAS Pro 2-Bay mit verschiedenen Subnetzen verbunden, erreichten wir Datenraten von bis zu 150 MByte/s bei gleichzeitiger Übertragung aus Subnetz A und Subnetz B.

Interessant: Auch der integrierte Medienserver (Twonky), der alle wichtigen Video-, Musik- und Bildformate unterstützt, kann somit aus verschiedenen Subnetzen erreicht werden. Zudem lassen sich die beiden LAN-Ports als Failover oder per Link-Aggregation nutzen.

Die Leistungsaufnahme der Seagate NAS Pro 2-Bay beim Schreiben liegt bei etwas über 20 Watt, im Energiesparmodus bei unter 10 Watt und im ausgeschalteten Zustand bei knapp 2 Watt - hier gibt es sparsamere Geräte. Sehr schön: Über einen integrierten Scheduler schaltet man die Netzwerkfestplatte vorübergehend aus. Diese Ruhephase lässt sich über Wake-on-LAN jederzeit unterbrechen.

Seagate 2bay-NAS

© Seagate

Die NAS Pro 2-Bay ist Hotplug-fähig, lässt sich mit bis zu 10 TByte Speicher (2x5 TByte) bestücken und besitzt zwei Gbit-LAN-Ports.

Der Fernzugriff auf die Seagate NAS Pro 2-Bay über den Dienst Sdrive läuft über einen Relay-Server und funktioniert selbst dann, wenn die NAS hinter einem IPv6-Anschluss (DS-Lite) hängt. Zur Einrichtung von Sdrive sollte man das Online-Handbuch zu Rate ziehen, bei der Online-Hilfe im NAS-Menü hat Seagate leider etwas gespart. Dafür gefällt die angenehm aufgeräumte Benutzeroberfläche. Die Erweiterungsmöglichkeit der NAS über Apps fällt mit aktuell fünf Apps noch etwas mager aus.

Fazit

Seagate hat mit dem Kauf von Lacie vor gut zwei Jahren ein glückliches Händchen bewiesen. Das NAS Pro 2-Bay passt ins Büro und ebenso in das LAN des ambitionierten Heimnetzwerkers.

Mehr zum Thema

Fujitsu Esprimo X923-T
All-in-One-Rechner

In erster Linie ist der Fujitsu Esprimo X923-T ein platzsparender All-in-One-Rechner für Business-Anwender, der im Test ein paar besondere Features…
BalaBit Syslog-ng PE 5
Testbericht

Server, Computer und Geräte protokollieren Ereignisse in Logfiles. Wie der Administrator sie für die Analyse zentral zusammenfasst, das ist die…
Samsung ProXpress C2620DW
Druckertest

Es ist fast schon Tradition, dass die Single-Function-Drucker bei Samsung noch einen großen Multifunktionsbruder an die Seite gestellt bekommen, wie…
Lenovo Thinkpad X1 Carbon
14-Zoll-Business-Ultrabook

Mit einem Gewicht von 1,3 Kilogramm ist das ThinkPad X1 Carbon für ein 14-Zoll-Notebook (36 cm) ein ausgesprochenes Leichtgewicht.
Zyxel NAS540 - Test
NAS

Mit der NAS540 bietet Zyxel die derzeit günstigste 4-Bay-NAS im Handel an. Auch die weitere Ausstattung des Geräts kann sich sehen lassen.