Flexibel in der Cloud

Flexibel in der CloudProvider-Porträt: Strato

Strato ist Europas zweitgrößter Webhoster und fällt immer wieder durch neue Herangehensweisen auf. Wir stellen den Hoster aus Berlin vor.

Strato Logo

© Strato

Strato Logo

Am Beispiel von Strato kann man gut beobachten, wie sich der Hosting-Markt über die Jahre hinweg verändert hat, denn die Berliner sind bei neuen Ideen und Trends meist ganz vorne mit dabei. Strato hat von Anfang an andere Wege als mancher Mitbewerber eingeschlagen und sich so seine Flexibilität trotz zunehmender Unternehmensgröße bewahrt.

Lange vor dem großen Hype um Cloud Computing hat Strato beispielsweise beim Shared Hosting schon nicht mehr auf einzelne Server gesetzt, die nach und nach mit Kunden-Accounts bestückt wurden. Vielmehr arbeiteten bei Strato von Beginn an große Sun-Cluster, die das Shared Hosting deutlich flexibler und skalierbarer machen.

Nicht nur klassisches Hosting

Den Trends folgend kamen zum Portfolio im klassischen Hosting auch Produkte hinzu, die auf den ersten Blick kein typisches Webhosting mehr sind, aber zum einen mit dem vorhandenen Know-how professionell umsetzbar sind und zum anderen für den Hosting-Kunden neue und kreative Möglichkeiten eröffnen.

So hat Strato schon seit einiger Zeit mit Hidrive ein Onlinespeichersystem, das weit über einfaches Speichern von Daten in der Cloud hinausgeht. Und das jüngste Cloud-Produkt von Strato ist der Cloud-Server, der eine enorme Flexibilität vor allem für den professionellen Hosting-Kunden mit sich bringt.

Daneben sind im Angebot aber natürlich auch sämtliche klassischen Hosting-Produkte zu finden, vom Homepage-Baukasten, Domain und E-Mail-Accounts über Shared Hosting und vServer bis zu professionellen Hosting-Angeboten von Strato Pro mit voll virtualisierten, gemanagten und dedizierten Servern sowie dem sehr individuell konfigurierbaren Multi-Server.

Strato Server Cloud

© Archiv

Flexibel und skalierbar: Die Strato Server Cloud eignet sich hervorragend für Projekte mit wechselndem Ressourcenbedarf.

Server-Cloud

Erfunden hat Strato die Server-Cloud nicht, einige andere Hoster bieten Ähnliches. Doch haben die Berliner es gut verstanden, ein attraktives und hochflexibles Angebot zu bauen, das zu einem sehr günstigen Preis verfügbar ist.

Die Idee der Server-Cloud: virtualisierte Server exakt nach dem eigenen Bedarf konfigurieren in Hinblick auf CPU-Leistung, Arbeitsspeicher und Festplattenplatz - bei stundengenauer Abrechnung und sofortiger Verfügbarkeit. Solche Server eignen sich daher für weit mehr als nur einen klassischen Webserver.

Vielmehr lassen sich damit beispielsweise Staging-Server aufsetzen, die man nur für den Zeitraum bezahlt, in dem man auch wirklich darauf arbeitet. Updates oder Softwareänderungen lassen sich ganz unkompliziert und vor allem gefahrlos für die Laufzeitumgebung anhand einer exakten Serverkopie testen.

Und jegliche Art von Projekten mit schwankendem Ressourcenbedarf lässt sich kostengünstig betreiben. Bezahlt werden Leistungseinheiten wie 100 GByte Festplattenplatz, eine virtuelle CPU-Stunde oder 1 GByte RAM pro Stunde mit je einem "Credit".

Selbiger entspricht grundsätzlich einem Cent, ist aber über Mengenrabatt auch deutlich günstiger zu bekommen. Die Server-Cloud wird also bei intensiver Nutzung immer günstiger.

Zertifizierte Rechenzentren

Die beiden Rechenzentren von Strato in Karlsruhe und Berlin sind übrigens nach den Standards der ISO-27001-Norm vom TÜV zertifiziert, die beispielsweise auch Rechenzentren von Banken und Versicherungen erfüllen müssen. Für einen großen Hoster inzwischen nahezu selbstverständlich ist, dass die Rechenzentren mit regenerativer Energie betrieben werden.

Und zertifiziert ist auch der Kundenservice des Webhosters - übrigens selbst betrieben, nicht in externe Callcenter ausgelagert. Die Qualität der Kundenserviceabteilung wird zudem regelmäßig vom TÜV-MS-Service kontrolliert.

Mehr zum Thema

Webtropia Logo
Server für jeden Anspruch

Die Spezialität von Webtropia sind Server - vom virtuellen Cloudserver bis zum dedizierten Rootserver. Wir stellen den Düsseldorfer Hoster vor.
Social Business
Gastbeitrag

IBM verkauft Social Business nicht nur, sondern lebt es auch - und das bereits seit vielen Jahren. Ein Beitrag von Barbara Koch, Leader Social…
image.jpg
Action Management

Führungskräfte müssen nur fünf simple Grundsätze beherzigen, um keinen Mist mehr zu bauen.
Projektmanagement
Strategien für den Mittelstand

Auch im Mittelstand werden Projekte immer wichtiger. Damit sich die Verantwortlichen nicht permanent darin verzetteln, brauchen sie eine…
Oft entscheiden allein Beurteilungssysteme über Karrierechancen und Bezahlung.
Personalentwicklung

In vielen Unternehmen werden die Leistungen aller Mitarbeiter regelmäßig bewertet und beurteilt, um danach über ihre künftige Entlohnung und ihr…