Bargeldlos bezahlen

Mobile Kartenlesegeräte im Vergleich: iZettle, SumUp und Co.

Taxi, Einzelhandel, Gastronomie – vor allem im Privatkundengeschäft wird oft sofort kassiert. Bargeldloses Bezahlen setzt sich dabei immer mehr durch. Das liegt auch daran, dass neue Anbieter mit günstigen Gebühren locken.

  1. Mobile Kartenlesegeräte im Vergleich: iZettle, SumUp und Co.
  2. iZettle & cyberJACK POS
  3. SumUP, ConCardis OptiPay & Fazit
iZettle

© Hersteller

Die mobile App zu iZettle umfasst ein komplettes Kassensystem – für lau.

Kennen Sie die Situation? Sie schlendern nichts ahnend über den Markt, entdecken etwas Nettes, wollen zuschlagen, aber: kein Bargeld. Sie zücken Ihre Karte, doch der Händler schüttelt bedauernd den Kopf. Schade für Sie, schade auch für den Händler. Ähnlich geht es Gastwirten, Verkaufs- oder Taxifahrern, die umgehend kassieren wollen, wenig Wechselgeld mitführen und keine bargeldlosen Bezahlverfahren anbieten. Auch Handwerker würden bei Privatkunden am liebsten sofort kassieren, doch das Finanzamt verlangt zwingend unbare Zahlungen. 

Die Lösung sind mobile Kartenterminals. Die sind zwar alles andere als neu, waren jedoch bis vor Kurzem für Kleinbetriebe und Selbstständige unrentabel. Zu hoch waren die Investitionskosten, zu teuer die Grund- und Transaktionsgebühren. Doch inzwischen ist Bewegung in die Sache gekommen. Neue Finanzdienstleister drängen mit günstigen Lizenzmodellen und innovativen Technologien auf den Markt. Statt üppiger Grundgebühren fällt nur noch eine moderate Umsatzprovision an, die sich praktisch jeder leisten kann. Dabei kommen weder autarke Kartenterminals noch Lösungen zum Einsatz, die an ein Kassensystem gekoppelt sind.

Screenshot CyberJACK POS

© Hersteller

Der zu zahlende Betrag wird beim CyberJACK POS manuell erfasst.

Stattdessen setzen die Fintechs auf einfach gestrickte Kartenleser, die – meist über Bluetooth – mit Smartphone und Tablet verbunden werden. Die Kartenleser dienen also nur dazu, die Karte einzulesen und die Zahlungsfreigabe einzuholen. Die Intelligenz steckt in der mobilen App. Ohne einen stabilen, mobilen Internetzugang​ läuft gar nichts. In bestimmten Situationen, wie dem Einsatz im ländlichen Raum, sollte der Mobilfunkanbieter also sorgfältig ausgewählt werden. Andernfalls droht der Bezahlvorgang zum Geduldspiel zu werden. Zweite Voraussetzung ist ein Tablet oder Smartphone. Als Betriebssystem kommen nur Android oder Apples iOS infrage. Alles andere findet keine Unterstützung. 

Bevor es losgeht, ist eine Anmeldung erforderlich. Die Prozedur ist bei allen Anbietern komfortabel gestaltet. Einige Angebote richten sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Mit mobilen Kartenlesern kann im Taxi, auf dem Markt oder vor Ort beim Kunden schnell und komfortabel bargeldlos kassiert werden. Im Laden werten die preiswerten kleinen Kartenleser jede Kasse auf. Wegen der geringen Betriebskosten sind die mobilen Kartenleser insbesondere für kleine Unternehmen, mobile oder saisonale Geschäfte interessant.​​

Lesegeräte für EC- oder Kreditkarten erhalten nur dann die Zulassung der Finanzbranche, wenn alle aktuellen Zertifikate unterstützt werden. Das sind die gleichen Regeln, die beispielsweise auch für Geldautomaten gelten. Deshalb können An​wender sicher sein, dass sich Transaktionen und Infrastruktur auf dem neusten Stand der Sicherheitstechnologie bewegen. Zudem besitzen alle Geräte eine eigene Tastatur, was deutlich sicherer ist, als die PIN auf dem Smartphone oder Tablet einzugeben.​

Mehr zum Thema

Reiner SCT cyberJack POS im Test
Zahlmeister am Start

96,0%
Mit dem cyberJack POS bietet Reiner SCT ein mobiles Lesegerät für den bargeldlosen Zahlungsverkehr an. Eine gute Wahl…
OKI MC573DN
Multifunktionsdrucker

88,0%
Ob Visitenkarten oder meterlanges Werbebanner - das Farblaser-Multifunktionsgerät OKI MC573DN ist sehr flexibel. Wir…
buntes Zebra
HP, Samsung, Kyocera & Co.

Farblaser-Multifunktionsgeräte fehlen in kaum einem Büro. Wir haben in unserem Vergleich fünf aktuelle Drucker für Sie im Test geprüft.
Aufmacher
34 Zoll, Curved, Free Sync und 1440p

Wir haben 34-Zoll-Curved-Monitore im Vergleichstest: Wir lassen den Acer XR342CK, HP Envy 34, Philips 349X7FJEW und LG 34CB98-B antreten.
HP Envy Curved AIO 34-b000ng
All-in-one-PC

91,0%
Der schicke All-in-one-PC von HP fällt nicht nur dank seines gewölbten Displays auf, auch auf guten Sound hat der…
News
Video
SciFi-Action mit Ryan Gosling und Harrison Ford
Video
Agatha-Christie-Verfilmung mit Johnny Depp
Video
Kinostart: 23.11.2017