14-Zoll-Business-Ultrabook

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test

Mit einem Gewicht von 1,3 Kilogramm ist das ThinkPad X1 Carbon für ein 14-Zoll-Notebook (36 cm) ein ausgesprochenes Leichtgewicht.Trotzdem ist das flache Ultrabook stabil und verwindungsfest. Im Test stellen wir das Business-Ultrabook auf den Prüfstand.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon

© Lenovo

Lenovo Thinkpad X1 Carbon

Unser Testgerät ist die Spitzenvariante des Lenovo Thinkpad X1 Carbon für knapp 2200 Euro. Sein Chassis besteht nicht aus schnödem Kunststoff, sondern aus dem Formel-1-Werkstoff Kohlefaser. Auch die samtartige Oberfläche des ThinkPad wirkt hochwertig und widersteht Fingerabdrücken.

Das X1 Carbon ist in der Spitzenvariante mit einem Intel Core-i7-4550U, acht GByte Arbeitsspeicher, einer 256-GByte-SSD und vor allem einem WQHD-Touchscreen ausgestattet. Das IPS-Panel liefert aus allen Blickwinkeln eine sehr gute Bildqualität und vor allem mit 2560 x 1440 Bildpunkten auch eine hohe Auflösung. Außerdem ist es hell und spiegelt trotz Touchfunktion kaum.

Neben dem Touchscreen gibt es mit einem Touchpad und dem ThinkPad-typischen Trackpoint gleich zwei weitere Möglichkeiten der Maussteuerung. Die beleuchtete Tastatur des  Lenovo Thinkpad X1 Carbon ist sehr gut, nur die Position der Backspace-Taste ist ungewohnt.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon

© Lenovo

Das große Touchpad ist komplett gefedert aufgehängt. Es dient auch als Maustasten für den roten Trackpoint.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon

Preis: 2140 Euro

Internet: www.lenovo.de

Preis/Leistung: Befriedigend

Testurteil: Sehr gut (87 Punkte)

Über dem Keyboard sitzt eine Sensorleiste mit umschaltbarer Belegung und wechselnden Symbolen. Diese Leiste ersetzt nicht nur die Funktionstasten, sondern bietet Sondertasten für Videokonferenzen, Webbrowser oder den Start von Taskmanager oder der Spracherkennung Dragon Assistant.

An Kommunikationsschnittstellen stehen beim Testgerät neben WLAN-N und Bluetooth auch noch LAN und LTE bereit. Ein Minuspunkt ist das Fehlen eines SD-Karten-Lesers.

Mit Core i7 und SSD liefert das  Lenovo Thinkpad X1 Carbon eine sehr hohe Systemleistung, auch die 3D-Performance der im Prozessor integrierten HD-5000-Grafikeinheit kann sich sehen lassen, sie ist etwa 20 Prozent schneller als eine HD 4400. Auch die Akkulaufzeit ist mit 4,5 Stunden unter Last gut.

 

Fazit

Das Lenovo ThinkPad X1 Carbon ist sehr gut ausgestattet, schnell, leicht und trotzdem solide. Das Highlight des Carbon X1 ist sein überragendes Display. Allerdings ist das X1 mit über 2000 Euro kein Schnäppchen.

Mehr lesen

Lösung: WLAN-Abdeckung im Büro verbessern

Mehr zum Thema

InFocus BigTouch
XXXL-All-In-One-PC

Für die meisten Heimanwender ist der BigTouch sicher zu groß und zu teuer. Er dürfte seinen Einsatz eher im professionellen Bereich finden.
Wacom Cintiq 13HD im Test
Grafiktablet

Das Grafik-Tablet von Wacom hat ein Display mit 13 Zoll mit Full-HD-Auflösung und arbeitet drucksensitiv mit 2048 Stufen.
8-Zoll-Tablets mit Windows 8.1 sind eine gute Alternative zum iPad mini.
Top 5 Windows-Tablets

Die besten Alternativen zu iPad mini und Android-Tablets mit 8-Zoll-Display basierend auf den Testergebnissen von PC Magazin. Diese…
ThinkPad Helix und ThinkCentre Tiny-in-One 23
Ultrabook und All-in-One-PC

Lenovo hat zwei neue Rechner für Unternehmenskunden vorgestellt: Das neue ThinkPad Helix, eine Tablet-Utrabook-Kombination, sowie den modularen…
Gigaset Elements Starterkit
Gigaset Elements

Vielen Freiberuflern und Selbstständigen sind klassische Alarmanlagen zu teuer. Mobile Sicherheitslösungen wie Gigaset Elements könnten eine…