Top 3

Die besten Business-Smartphones

Strictly Business: Sie suchen ein Smartphone zum Arbeiten? Wir stellen Ihnen die drei Besten vor.

Blackberry Q10

© Blackberry

Blackberry bleibt die Nummer 1 bei Business-Smartphones.

Was macht ein gutes Business-Smartphones aus? Sie müssen damit ernsthaft arbeiten können und das bedeutet in vielen Fällen, nicht nur Informationen zu konsumieren, Mails zu lesen, im Web zu surfen, einen Blick in den Kalender zu werfen. Sondern eben auch zu erfassen, Mails zu beantworten, Termine festzuhalten, Ideen aufzuschreiben. Und das geht mit einer guten mechanischen QWERTZ-Tastatur für die meisten Menschen noch immer einfacher als auf dem Touchscreen, möge er auch noch so groß sein.

Deswegen stellen wir Ihnen in dieser Top 3 die derzeit drei besten Business-Smartphones mit QWERTZ-Tastatur vor. Um die steht es mittlerweile schlecht, die Spezies droht langsam auszusterben. Im Android-Lager hatte sich Motorola längere Zeit Smartphones mit Tastaturen verschrieben, doch aus der Ecke kam schon lange nichts mehr. Und so bleibt derzeit fast nur Blackberry, die ihre Plattform mit Blackberry 10 kräftig modernisiert haben und gleichzeitig weiterhin für Business-Nutzer attraktiv bleiben.

Im folgenden zeigen wir Ihnen die derzeit drei Blackberrys, die als Bussiness-Smartphones mit Tastatur derzeit die Nase vorn haben.

Testsieger: Blackberry Q10

Die Verarbeitung des Q10 ist edel. Ein Edelstahlrahmen, der das Gehäuse umschließt, sorgt für hohe Solidität, Stahlschienen trennen die Tastenreihen und stabilisieren den Bereich nahe der Kamera. Die Tasten sind sicher zu treffen, selbst unter erschwerten Bedingungen beim Gehen oder als Beifahrer auf holprigen Straßen. Die Druckpunkte sind gleichmäßig und klar definiert.

Klar, das Display fällt aufgrund der Bauform etwas kleiner aus, die Auflösung ist mit 720 x 720 Pixel aber brillant. Hinzu kommt eine tolle Ausdauer von knapp acht Stunden bei intensiver Dauernutzung. Auch das ein wichtiger Punkt für ein beruflich genutztes Smartphone.

Blackberry Q10 im Test bei connect.de

Blackberry Q10

© Blackberry

Blackberry Q10

Platz 2: Blackberry Q5

Eine gute und deutlich günstigere Alternative zum Q10 ist das eine Liga darunter positionierte Q5. Und auf den ersten Blick ist es nah dran am Q10, die Geräte sind fast gleich groß, wenn das Gehäuse des Q5 auch deutlich einfacher verpackt ist. Doch das Kunststoffgehäuse ist durchaus gut verarbeitet.

Der Akku ist hier allerdings fest verbaut. Auch die Ausstattung ist fast identisch, der interne Speicher mit rund 4,5 GB allerdings nur halb so groß. Auch die Messwerte im Labortest sind hervorragend, die Ausdauer etwas schwächer als beim Q10. Und in puncto Sende- und Empfangsleistung fällt es etwas zurück. Doch insgesamt ist das Q5 ein gutes und businesstaugliches Smartphone.

Blackberry Q5 im Test bei connect.de

Blackberry Q5

© Blackberry

Blackberry Q5

Platz 3: Blackberry Bold 9780

Auf Platz 3 findet sich das Bold 9780, das allerdings mittlerweile schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, nicht die neue Plattform-Version Blackberry 10 unterstützt, dafür aber ein echtes Schnäppchen ist. Das Business-Phone ist inzwischen für unter 200 Euro zu haben. Dafür bekommt man ein ordentlich ausgestattetes Smartphone mit guter Tastatur, bei dem eingefleischte Blackberry-Fans noch die praktischen Kurzbefehle für eine effektive Bedienung finden. Die wollen zwar erst gelernt sein, doch wer sein Smartphone intensiv nutzt, bei dem werden sich diese Lektionen schnell auszahlen.

Der Bold ist etwas kompakter als die beiden neueren Modelle, etwas dicker zwar, aber eben kürzer und schmaler. Dafür muss man mit einem 2,5 statt 3,1 Zoll kleinen Display aus nur 480 x 360 Pixel leben. Die Ausdauer ist hier etwas schwächer, dafür bietet das Bold 9780 die mit Abstand beste Sende- und Empfangsqualität.

Blackberry Bold 9780 im Test bei connect.de

RIM Blackberry Bold 9780

© connect

Blackberry Bold 9780

Mehr zum Thema

FirePhone Amazon
Amazon Fire Phone

Obwohl Amazon bei seinem Fire Phone eine Menge cooler Funktionen für Privatanwender eingebaut hat, sollten sich auch Business-Anwender für das…
Apple,ibeacon
Funktechnik

Apple hat das iBeacon System für Geräte mit iOS 7 vorgestellt. Statt von Drittherstellern sollen bald die ersten Sender von Apple selbst kommen.
Apple iPhone 6 und 6 Plus
Apple

Was taugen das Apple iPhone 6 und 6 Plus aus Sicht der Business-Anwender? Wir haben die wichtigsten Eigenschaften und Effekte durch die…
Tablets
Keine Verwendung im Alltag?

Marktforscher glauben an einen Rückgang des Tablet-Wachstums um 11 Prozent. Befragungen zufolge sehen Menschen für Tablets im Alltag keine…
Samsung ProXpress C2620DW
Druckertest

Es ist fast schon Tradition, dass die Single-Function-Drucker bei Samsung noch einen großen Multifunktionsbruder an die Seite gestellt bekommen, wie…