Kostenlose Android Navi-Apps

Kostenlose Android Navi-Apps

Google Maps: Die übersichtliche Kartendarstellung läuft recht flüssig, auch Satellitenbilder lassen sich darstellen.

Google Maps: Inklusive

Google Maps ist Standard auf Android-Phones und weltweit kostenlos, aber nur mit einer Online-Verbindung nutzbar. Dank der Integration ins Betriebssystem ist die Benutzerfreundlichkeit überragend: Die App lässt sich aus allen Teilen des Systems mühelos starten und Adressen sind direkt ansteuerbar. Routen lassen sich in Maßen konfigurieren. Gut ist die Möglichkeit, Ziele per Sprache einzugeben. Die Navigation klappt - eine schnelle Internetverbindung vorausgesetzt - flüssig und reibungslos.

Ob Karten- oder Satellitenbildansicht, die Optik bleibt stets übersichtlich. Allerdings konnte die Sprachausgabe wenig überzeugen Staumeldungen erscheinen als eingefärbte Straßen, auf die Route wirken sich die Meldungen jedoch nicht aus. Man kann auch Kartenbereiche direkt aufs Gerät laden, doch das spart nur Datenvolumen, ohne Internet ist keine Routenberechnung möglich. Als Gelegenheitsnavi ist Google durchaus ausreichend.

Die beliebtesten Bildergalerien
Youtube-Gema-Sperre umgehen
Galerie
Videos freischalten
Solange YouTube und die GEMA sich streiten, schauen deutsche Musikfreunde in die Röhre. Mit den Tipps in der Galerie lässt sich die YouTube-Sperre…
Beste WLAN-Router
Galerie
Top 5
Wechsel an der Spitze der Bestenliste: Wir zeigen in der Top-5-Galerie, welche Router im Test am besten abgeschnitten haben.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Galerie
God Mode, Virtual Desktops , Startmenü & Co.
Wir verraten 20 Tipps und Tricks für Windows 10: Damit haben Sie das neue Microsoft-Betriebssystem zum Release direkt im Griff.
Weitere Bildergalerien entdecken
Einen chronologischen Überblick über alle bisherigen Bildergalerien finden Sie in unserem Archiv-Bereich. Entdecken Sie unsere faszinierende Bilder!